Action-Markt sorgt für großes Echo

+
Die niederländische Action-Kette expandiert schnell und europaweit. Wann in Plettenberg ein Markt neben dem Toom-Getränkemarkt eröffnet werden kann, ist vom Planungsverfahren abhängig.

Plettenberg - Die Nachricht, dass der Action Markt einen Mietvertrag in Plettenberg abgeschlossen hat, schlug am Wochenende ein wie ein Bombe. Weit über einhundert Mal wurde der ST-Artikel im Internet geteilt und fast 11 000 Bürger interessierten sich für die Berichterstattung. Dabei fielen die Reaktionen fast überwiegend positiv aus: „Das ist ja super, dann muss ich nicht mehr in den Action-Markt nach Hemer fahren“, war nur eine von zahlreichen Rückmeldungen.

Viele Plettenberger freuen sich auf das Angebot des schnell wachsenden Non-Food-Discounters mit einem einfachen und erfolgreichen Geschäftsmodell: Niedrigste Preise und ein überraschendes Angebot. Den Kunden bietet man nach eigener Aussage „erschwingliche Alltagsprodukte“ – insgesamt 6 000 Artikel gibt es – davon jede Woche 150 neue Artikel. 

So schnell wie die niederländische Kette expaniert – 1 000 Filialen in sieben Ländern (Niederlande, Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich und Polen), wird das Genehmigungsverfahren hier nicht laufen. Aber immerhin liegt seit gestern im Rathaus ein Schreiben der Bezirksregierung Arnsberg vor: „Die sagen, dass landesplanerisch keine Bedenken bestehen, wenn die Grenze der Großflächigkeit nicht überschritten wird“, erklärte Planungsamtsleiter Hartmut Engelkemeier auf Anfrage. Die reine Verkaufsfläche dürfe dann 800 Quadratmeter aber nicht übersteigen.

 „Wir müssen auch den Bebauungsplan ändern, weil der Einzelhandel in diesem Bereich bislang ausgeschlossen wurde.“ Ob auch der Flächennutzungsplan angepasst werden müsse, will Engelkemeier mit der Bezirksregierung abstimmen. Da das Verfahren mitsamt Offenlegung der Pläne und den notwendigen Abstimmungen im Ausschuss und Rat aber eine ganze Zeit benötigt, rechnet Engelkemeier mit einer möglichen Eröffnung des Action-Marktes nicht vor April bzw. Mai nächsten Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare