Bewaffneter Raub auf Plettenberger Metzgerei: Täter flüchtet ohne Beute 

Plettenberg - Mit vorgehaltener Pistole bedrohte am Donnerstagmittag gegen 13.30 Uhr ein Räuber eine Angestellte der Plettenberger Metzgerei Steinhoff und forderte Bargeld. Letztlich blieb sein Vorhaben aber erfolglos. Er flüchtete ohne Beute in Richtung Maiplatz.

Es ging alles ganz schnell: Nachdem der Mann die Pistole aus einer Papiertüte gezogen hatte und "Geld - alles!" gefordert hatte, schien er es sich doch anders überlegt zu haben und stürmte wieder aus der Metzgerei an der Kaiserstraße hinaus. Ob ihn die Anwesenheit eines Kunden verunsichert hatte oder eine zweite Mitarbeiterin, die dazu gekommen war und sagte: "Nö, das Geld gibt's nicht" ist unklar. Jedenfalls flüchtete der Täter nach Augenzeugenberichten durch die sogenannte Pinkelgasse neben dem Real-Markt in Richtung Hauptstraße Am Wall.

Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein. Bezirksdienst und Beamte aus Lüdenscheid unterstützten die Plettenberger Kollegen, doch die erste Fahndung blieb erfolglos. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, groß, korpulent, dunkle Haare, braun-grüne Jacke und nach den Augenzeugenberichten circa 60 Jahre alt.

Hinweise nimmt die Polizei Plettenberg unter Ruf (02391 91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.