Präsentation von „Kleinstadtfarben“ am 1. Oktober

Bestseller-Autor zu Gast: Martin Peter Becker liest in der Bücherei

Martin Peter Becker liest am 1. Oktober in der Plettenberger Stadtbücherei aus seinem neuen Roman „Kleinstadtfarben“.
+
Martin Peter Becker liest am 1. Oktober in der Plettenberger Stadtbücherei aus seinem neuen Roman „Kleinstadtfarben“.

Am 1. Oktober (19.30 Uhr) kommt der gebürtige Plettenberger Martin Peter Becker in die Stadtbücherei am Alten Markt, um seinen frisch erschienenen Roman „Kleinstadtfarben“ vorzustellen. Eintrittskarten sind ab Samstag, 11. September, erhältlich.

Im neuen Becker-Roman wird ein Kommissar der Kölner Polizei strafversetzt in die Kleinstadt seiner Kindheit. Anstatt Todesursachenermittlungen soll er künftig Verkehrserziehung mit Kindern machen – und obendrein hat er plötzlich im alten Reihenhaus seiner Kindheit eine Leiche im Keller. Er zieht in die Gästewohnung über der Stadtbücherei mit Blick auf den Alten Markt und joggt irgendwann wie von Sinnen bis hoch zum Tanneneck...

Zwar heißt die Stadt wie in Beckers letztem Roman „Marschmusik“ Mündendorf, doch gibt der Autor selbst zu, dass es diesmal ziemlich konkret eine Rückkehr an den Ort seiner eigenen Kindheit ist: nach Plettenberg nämlich.

Martin Becker wurde 1982 geboren und ist in Plettenberg in einer Arbeiterfamilie aufgewachsen. Seit vielen Jahren ist er als Kolumnist, Reporter und Literaturkritiker unter anderem im Deutschlandfunk und im Westdeutschen Rundfunk zu hören und moderiert verschiedene Podcastformate.

2007 erschien sein mehrfach ausgezeichneter Erzählband „Ein schönes Leben“, 2014 sein Roman „Der Rest der Nacht“, 2017 sein Roman „Marschmusik“ und 2019 sein Essayband „Warten auf Kafka“, eine Hommage an die tschechische Literatur. Martin Becker arbeitet in Köln und lebt mit seiner Familie in Halle/Saale.

Tickets zum Preis von acht Euro gibt es ab Samstag in der Stadtbücherei. An der Abendkasse kosten die Karten zehn Euro. Es gilt die Drei-G-Regel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare