1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Bessere Kommunikation: Ex-Radiomoderator nun im Auftrag der Stadt aktiv

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Hanno Grundmann (li.), neuer Pressereferent der Stadt Plettenberg, wird von Bürgermeister Ulrich Schulte begrüßt.
Hanno Grundmann (li.), neuer Pressereferent der Stadt Plettenberg, wird von Bürgermeister Ulrich Schulte begrüßt. © Jeide, Sabrina

Seit Anfang August hat das Plettenberger Rathaus einen neuen Mitarbeiter: Hanno Grundmann ist der neue Pressesprecher der Stadtverwaltung.

Plettenberg - „Ich bin hier gut aufgenommen worden und habe in den letzten Tagen schon einige Mitarbeiter kennenlernen können“, sagt der 44-Jährige.

Geboren in Göttingen und aufgewachsen in einem Dorf in Oberhessen verschlug es ihn nach der Bundeswehr zum Lokalradio Unerhört in Marburg an der Lahn und danach zu weiteren Lokalradios und anderen Sendern. An der Uni Göttingen begann Grundmann dann ein Studium der Sozialwissenschaften, das er aber zugunsten eines zweijährigen Volontariats bei Radio Nora nach dem Vordiplom beendete.

Seit 2012 ein Sauerländer

Nach drei Jahren bei dem Sender in Kiel verschlug es Grundmann dann 2012 ins Sauerland. Als Moderator der Morning-Show arbeitete er zehn Jahre für den Sender Radio MK in Iserlohn. Auch familiär fasst Grundmann Fuß in der heimischen Region und bewohnt seit einigen Jahren mit seiner Frau und seinen zwei Jungs im Alter von fünf und neun Jahren ein Haus in Altena.

Sein Wechsel ins Plettenberger Rathaus sei für ihn die richtige Entscheidung gewesen. „Das Radiogeschäft ist schon happig“, erklärte Grundmann, der nach wenig familienfreundlichen, weil extralangen Arbeitsschichten eine neue Herausforderung suchte und dabei auf die Stellenausschreibung der Stadt Plettenberg aufmerksam wurde.

„Wir haben erkannt, das die Verwaltung aktiver nach außen treten muss“, sagte Bürgermeister Ulrich Schulte bei der Vorstellung des Pressesprechers, die aus terminlichen Gründen erst gut zwei Wochen nach dem Amtsantritt stattfand.

Schulte befand, dass die Änderung des Stellenplans und die vom Rat befürwortete Einstellung die richtigen Schritte gewesen seien. Ziel sei es, im Bereich der sozialen Medien in Zukunft deutlich präsenter zu werden. Zunächst bei Facebook, später auch bei Instagram, so Grundmann, der sich auf die Plettenberger Woche und auch auf die Zusammenarbeit mit der Heimatzeitung freut und demnächst auch die Telefonansage für das Rathaus auffrischen will.

Football- und Mittelalter-Fan

Grundmann ist in seiner Freizeit begeisterter Football-Fan der Green Bay Packers und Stadionsprecher bei den Iserlohn Titans, wo er für die Nicht-Kenner der komplexen Sportart auch gerne mal den Erklär-Bär macht. Ansonsten verbringt er seine Freizeit gerne auf Mittelaltermärkten und ist ein Experte für mittelalterliche Waffenkunde.

Plettenberg hat der Wahl-Altenaer in den letzten Tagen bei Rundfahrten mit Hauptamtsleiter Matthias Steinhoff erkundet und viele positive Eindrücke gewonnen. Von oben betrachtet sei die flächenmäßig große Stadt nicht einfach nur ein großer Klecks, sondern eher eine „aufgedröselte Blume“ mit ihren vier Tälern inmitten von viel Natur, erzählt der neue Stadt-Pressesprecher.

Auch interessant

Kommentare