Erstes Stück ist befahrbar

Baustelle Hechmecker Weg: So geht es jetzt weiter

Hechmecker Weg Baustelle Plettenberg
+
Der Gehweg am Hechmecker Weg in Plettenberg wurde provisorisch aufgeschottert.

Seit ein paar Wochen ist das erste Stück Hechmecker Weg in Plettenberg – vom Marler Weg kommend – wieder befahrbar. Noch steht allerdings einiges an.

Plettenberg - Die Stadt rechnet damit, dass die gesamte Maßnahme zum Jahresende abgeschlossen ist. In den vergangenen Monaten ist viel passiert.

„Die Kanal- und Tiefbauarbeiten zwischen Marler Weg und Regerweg sind weitestgehend abgeschlossen“, erklärt Bürgermeister Ulrich Schulte auf Nachfrage. Auch die Straßenbeleuchtung in dem Bereich ist installiert und in Betrieb. Die Straßenentwässerung ist an den neuen Regenwasserkanal angeschlossen und auch die Bordsteine und Rinnenbahn sind beiderseits verlegt. Der Gehweg wurde aufgeschottert – zur provisorischen Nutzung. Eingebaut wurde im Bereich der Fahrbahn die Asphalttragschicht.

So geht es am Hechmecker Weg jetzt weiter: „Im nächsten Schritt werden die Kanäle zwischen dem Regerweg und der Franz-Liszt-Straße gebaut“, sagt das Stadtoberhaupt. „In diesem Abschnitt finden außerdem Kabelbauarbeiten der Enervie statt.“

Sind die vorangegangenen Tiefbauarbeiten abgeschlossen, folgen die Straßenbauarbeiten. Und die seien sehr viel aufwändiger als im Abschnitt zuvor: Denn bergseitig müssten Stützwände (Mauerscheiben) errichtet werden.

„Im letzten Teilabschnitt erfolgt dann der Straßenbau zwischen der Franz-Liszt- und der Schubertstraße“, erklärt Schulte. Die Telekom habe zugesagt, sämtliche Querungen auch für noch nicht beauftragte Glasfaseranschlüsse im Zuge der Maßnahme herzustellen. Damit müsse die Asphaltdecke später nicht nochmal aufgebrochen werden.

Schulte: „Ungeachtet dessen gehen wir davon aus, dass die Maßnahme spätestens im Dezember dieses Jahres abgeschlossen ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare