Bürgermeister Schulte gibt aktuelle Informationen

Baustelle Busbahnhof Eiringhausen: Das ist der Stand der Dinge

Baustelle Busbahnhof Bahnhof Plettenberg Eiringhausen
+
Noch ist der Busbahnhof in Eiringhausen eine Baustelle, aber das Ende der Arbeiten ist in Sicht.

Die Arbeiten am neuen und komplett barrierefreien Busbahnhof in Eiringhausen neigen sich dem Ende zu. Noch müssen die Überdachung und der Tiefbau fertiggestellt werden. Ein Zwischenstand.

Plettenberg - Am Stahlbau der Überdachung wird seit einigen Tagen bereits wieder gearbeitet. „Die Arbeiten werden nach zwei Wochen mit entsprechender Witterung abgeschlossen sein“, erklärt Bürgermeister Ulrich Schulte. Bei stärkerem Regen, Schneefall oder Frost könne es bei den Arbeiten mit den großen Glaselementen zu Verzögerungen kommen.

Wenn die Überdachung fertig ist, frühestens jedoch Ende Januar, lege der Tiefbauer los. Für die Tiefbauarbeiten würden rund vier Wochen benötigt. Auch hier müsse das Wetter mitspielen. Deswegen konnte Schulte auf Nachfrage auch noch nicht angeben, wann die letzten Arbeiten abgeschlossen sein werden und der Busbahnhof endgültig fertig ist.

Auch die tatsächlichen Gesamtkosten seien nach jetzigem Stand noch nicht detailliert absehbar, so Schulte. Das liege an noch möglichen Komplikationen bei den verbleibenden Arbeiten. 

Vor einigen Wochen hatte die FDP den Antrag gestellt, das Bahnhofsgebäude mit einem entsprechenden Schriftzug zu versehen. Ob das überhaupt passieren wird und wie das dann aussehen würde, steht noch nicht fest. Nur soviel: „Da das Bahnhofsgebäude in die Denkmalliste der Stadt Plettenberg eingetragen ist, muss hier zunächst eine Abstimmung mit der Denkmalbehörde erfolgen“, so Schulte. Näheres werde in der Ratssitzung mitgeteilt, in der der Antrag behandelt werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare