Autokino in Plettenberg sollte am Freitag beginnen - aber es gibt Probleme...

+
Auf einer solchen LED-Leinwand sollen die Filme gezeigt werden. 

Plettenberg - Mit großen Plänen war Veranstalter Andrea Saladdino in den Mai gestartet und wollte ein Mini-Autokino auf dem Parkplatz der Oesterhalle einrichten, doch kurz vor dem geplanten Beginn steht das Projekt auf der Kippe.

„Es stellen sich noch ordnungs- und lizenzrechtliche Fragen“, begründet Saladdino, der vor gut anderthalb Wochen sicher war, alle Auflagen erfüllt zu haben und sich daher an die Heimatzeitung wandte.

Doch diese Annahme scheint ein Trugschluss gewesen zu sein, immer wieder war Saladdino in den letzten Tagen damit beschäftigt, neue Auflagen zu erfüllen. So oder so kann er den angekündigten Starttermin am morgigen Freitag damit nicht einhalten.

„Sollte das Autokino stattfinden, dann frühestens ab dem 15. Mai“, sagt der Veranstalter.

Geplant war, dass die Zuschauer aus rund 30 Autos verschiedene Filme auf einer LED-Leinwand auf dem Parkplatz der Oesterhalle sehen können. Täglich sollte es über einen Zeitraum von vier Wochen jeweils zwei Vorstellungen geben. Auch für Speis und Trank sollte nicht nur mit Popcorn oder Nachos, sondern auch mit Currywurst gesorgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare