100.000 Euro Sachschaden / B236 drei Stunden gesperrt

Autofahrer aus Werdohl (21) nach Unfall in Plettenberg-Ohle schwer verletzt

+

Plettenberg - Zu einem schweren Unfall kam es am Montag auf der B236 vor dem Bahnübergang in Plettenberg-Ohle. Ein Autofahrer wurde schwer verletzt. Die Strecke war drei Stunden lang voll gesperrt.

Der 21-jährige Autofahrer aus Werdohl war gegen 9 Uhr auf dem Weg von Plettenberg nach Werdohl, als er in Höhe der Einmündung Elhausen auf der B236 nach links von der Fahrbahn abkam.

Der VW stieß nahezu ungebremst mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen. Dessen 46-jähriger Fahrer wich noch nach rechts aus, konnte aber einen Frontalzusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Dabei wurde der Pkw herumgeschleudert und kam völlig demoliert in einer Leitplanke zum Stehen.

Schwerer Unfall vor Bahnübergang in Plettenberg-Ohle

Kurz nach 9 Uhr wurde die Plettenberger Feuerwehr mit den Einheiten Feuer- und Rettungswache, Eiringhausen sowie dem Rüstzug Ohle mit dem Stichwort "eingeklemmte Person" alarmiert. 

Zum Zeitpunkt des Unfalles waren bereits beide Rettungswagen der Plettenberger Feuerwehr in Paralleleinsätzen gebunden, weshalb der Plettenberger Notarzt und ein Rettungswagen aus Werdohl alarmiert wurden. 

Vor Ort stellten die Rettungskräfte fest, dass der Werdohler in seinem Fahrzeug eingeschlossen war, zum Glück jedoch nicht eingeklemmt. 

Er musste mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät befreit werden und wurde anschließend mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen per Rettungswagen in ein Plettenberger Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

Der Lkw-Fahrer, ein Mann aus Eslohe, blieb bei der Kollision unverletzt. 

Es entstanden nach ersten Schätzungen etwa 100.000 Euro Sachschaden. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme etwa drei Stunden meist voll - gegen Ende nur noch teilweise - gesperrt.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Plettenberg unter 02391/9199-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.