Sanierung ohne Vollsperrung

Ausbesserung der Herscheider Straße steht an

Die Herscheider Straße wurde in der Vergangenheit an vielen Stellen nur notdürftig ausgebessert.
+
Ein Flickenteppich: Die Herscheider Straße wurde in der Vergangenheit an vielen Stellen nur notdürftig ausgebessert.

Der Grafweg wird bereits fleißig saniert, nun soll schon bald eine weitere holprige Strecke in Plettenberg folgen: 100.000 Euro stehen für die Sanierung der Herscheider Straße bereit.

Plettenberg - Die Sanierungsarbeiten sollen - oder besser gesagt müssen - allerdings ohne Vollsperrung ausgeführt werden. Der Grund: Es würde an einer Ausweichstrecke fehlen.

Denn der Bau der Elsetalentlastungsstraße liegt noch in weiter Ferne: Da die Herscheider Straße, die den Schwerlastverkehr somit alleine aufnehmen muss, aber mitsamt marodem Unterbau eigentlich komplett neu saniert werden müsste, ist jetzt ein Kompromiss gefunden worden.

Denn eine Vollsperrung der Herscheider Straße würde ohne Ausweichstraße zum Verkehrsinfarkt führen. Deshalb wird die Stadt Plettenberg die wichtigste Verkehrsader der Stadt ohne Vollsperrung noch in diesem Jahr ausbessern.

Laut Bauamtsleiter Sebastian Jülich werden rund 100 000 Euro investiert, um besonders schadhafte oder abgesackte Stellen neu zu asphaltieren und die Herscheider Straße somit für die nächsten Jahre zu ertüchtigen.

Geplant ist die Maßnahme, die möglicherweise noch in diesem Jahr starten soll, zwischen dem Kreisel am Bahnhof Oberstadt und dem Abzweig Lehmweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare