Bescheidenes Wetter bei Auftaktfeier der Plettenberger KulTour GmbH 

Freibier vertreibt die trübe Stimmung

+
Sie genossen den Auftakt des Kultursommers im Rathausinnenhof.

Plettenberg - „Beim Kultursommer 2019 ist alles irgendwie anders“, lautete das Fazit von Bürgermeister Ulrich Schulte bei der Auftaktveranstaltung am Freitag.

Neue Lokation und neues Team (Plettenberger KulTour GmbH): Da der Alte Markt derzeit umgebaut wird, war man auf den Rathausinnenhof ausgewichen. Laut Schulte „ein schöner Fleck in Plettenberg“; er wisse das, schließlich komme er fast jeden Tag her, wenn auch nicht zum Feiern. 

„Keine Barbara Benner, daher auch kein Benner-Wetter“ – war Petrus dem Kultursommerauftakt in früheren Jahren stets wohlgesonnen, fiel die Wetterlage diesmal bescheiden aus. Zwar war der große Guss bereits am späten Nachmittag runtergekommen, doch aufgeklart hatte es sich dennoch nicht, weswegen die Resonanz unter den Bürgern relativ gering war. 

Doch Schulte bemühte sich um positive Stimmung: So falle die durchschnittliche Menge an Freibier auf den einzelnen größer aus. Denn eines blieb auch in diesem Jahr unverändert: Nach dem Fassanstich durch den Bürgermeister gab es Freibier. Und wo es Freibier gibt, kann auch das schlechte Wetter die Stimmung nicht trüben.

Fortgesetzt wird der Kultursommer für Erwachsene am Sonntag, 14. Juli ab 15 Uhr mit dem Auftritt des Shanty-Chores und der Vorstellung der Seniorenvertretung im Rathausinnenhof. Um 16 Uhr beginnt an diesem Tag das Kindertheaterstück "Die Pirateninsel" im Jugendzentrum. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare