Café to go im ehemaligen Bahnhofskiosk geplant

+
Das ehemalige Bahnhofskiosk soll ein Café to go mit Fahrkartenservice werden.

Plettenberg – Knapp ein Jahr lang stand der ehemalige Zeitschriftenkiosk im Eiringhauser Bahnhof leer, doch jetzt tut sich etwas in dem gut 60 Quadratmeter großen Ladenlokal, das der Stadt Plettenberg gehört

Die Umbauarbeiten laufen seit einiger Zeit und bald soll dort nach Mitteilung des städtischen Hauptamtsleiters Matthias Steinhoff ein Café to go eröffnen. 

Betreiberin ist wie beim benachbarten Naschhaus die Plettenbergerin Anna Xenaki, die die geplante Neueröffnung gestern zwar bestätigte, nähere Details aber erst heute bekannt geben möchte. Nach Informationen unserer Zeitung ist in dem Ladenlokal unter anderem auch ein Fahrkartenservice geplant. Zudem soll es diverse Angebote für Zugreisende und die Nutzer des Busbahnhofs geben.

 „Leerstand ist Stillstand – gerade in so einer Lage“, sagte Steinhoff, der sich hocherfreut zeigte, dass die Naschhaus-Betreiberin nun selbst die Initiative ergriffen hat. Die Öffnungszeiten sollen entsprechend angepasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare