Nach Einsatz des Test-Teams:

Asylbewerberheim: Testergebnisse liegen nach Massentest vor

Vier positiv getestete Bewohner gibt es jetzt im weiter komplett eingezäunten Asylbewerberheim an der Ohler Straße 100.
+
Insgesamt vier positiv getestete Bewohner gibt es jetzt im weiter komplett eingezäunten Asylbewerberheim an der Ohler Straße 100.

Plettenberg – Am Mittwoch nahm ein mobiles Testteam des Kreis-Gesundheitsamtes Corona-Tests unter den 30 Bewohnern des Asylbewerberheims an der Ohler Sraße 100 vor. 

Einen Tag zuvor war der gesamte Komplex von Mitarbeitern des Plettenberger Baubetriebshofes mit Bauzäunen abgeriegelt worden, um Fremdbesuchern den Zugang zu verwehren. Jetzt liegen die Ergebnisse der Massentests vor: Demnach gibt es nach den Angaben von Sozialamtsleiterin Christiane Wilk drei weitere mit Covid 19 infizierte Bewohner – insgesamt sind es damit vier Bewohner. Diese wurden alle auf eine im letzten Jahr neu eingerichtete Quarantänestation im Haus verlegt. Dort verfügen die Bewohner über separate WC-Anlagen und Duschen.

Bewohner von Haus 1 und 2 bleiben in Quarantäne

Die übrigen knapp 20 Bewohner der Häuser 1 und 2 bleiben bis zum 27. Januar in Quarantäne. Die Versorgung der Bewohner wird durch das Team Ohler Straße 100, das zum Fachgebiet Soziales gehört, auch mit Hilfe von Kooperationspartnern wie der Plettenberger Tafel sichergestellt.

Abschließend gibt Sozialamtsleiterin Christiane Wilk noch einen Hinweis an die Bevölkerung: „Nur die gut 20 alleinlebenden Männer der Häuser 1 und 2 sind vom Gesundheitsamt des Märkischen Kreises in Quarantäne gesetzt worden. Die Asylbewerber, die als Familie im Haus 3 in eigenen Wohnungen leben, stehen nicht unter Quarantäne und dürfen ganz normal das Gelände verlassen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare