Auf Parkplatz

Arbeitsunfall im MK: Mann von massiven Fichten eingeklemmt - Feuerwehr hilft bei Befreiung

Ein Mann wurde in einer großen Menge Holz eingeklemmt. Die Feuerwehr versucht aktuell, den Mann zu befreien.
+
Ein Mann war in einer großen Menge Holz eingeklemmt.

Ein Mann war in einem riesigen Holzstapel eingeklemmt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr befand sich im Einsatz, um den Mann zu befreien. Am Ende konnte er sich mithilfe der Heckscheibe eines Forstbaggers selbst befreien.

Update vom 19. Januar, 21.35 Uhr: Bei dem Mann handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Arbeiter aus Österreich. Genauere Informationen zur Person liegen noch nicht vor. Der Mann befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Führerhaus seines Baggers, als plötzlich ein Baumstamm in die Heckscheibe der Maschine krachte. Dort war der Mann in der Folge lange eingeklemmt. Erst als die Feuerwehr mit einer Drehleiter sowie einem weiteren Forstbagger den Baumstamm anhob sowie die Heckscheibe öffnete, konnte der Mann eigenständig herausklettern.

Update vom 19. Januar, 20.43 Uhr: Wie die Polizei des Märkischen Kreises auf Nachfrage mitteilte, hatte der Mann, auf den mehrere Fichtenstämme herabgestürzt waren, riesiges Glück. Die Feuerwehr war mit einem Forstbagger vorgegangen, um den Mann zu retten. Die Heckscheibe der Maschine wurde aufgemacht, um an den Mann dranzukommen. Daran hangelte er sich hoch. Die Polizei geht allenfalls von leichten Verletzungen aus. Trotzdem kam der Mann vorsorglich in ein Krankenhaus. Zwischenzeitlich hatte es den Anschein gemacht, als würde der Einsatz deutlich länger dauern.

Mann in Plettenberg von massiven Fichten eingeklemmt - Die Fotos vom Feuerwehr-Großeinsatz

Die Feuerwehr arbeitete mit einem Forstbagger, um den eingeklemmten Mann zu befreien.
Die Feuerwehr arbeitete mit einem Forstbagger, um den eingeklemmten Mann zu befreien.
Die Feuerwehr arbeitete mit einem Forstbagger, um den eingeklemmten Mann zu befreien.
Die Feuerwehr arbeitete mit einem Forstbagger, um den eingeklemmten Mann zu befreien.
Mann in Plettenberg von massiven Fichten eingeklemmt - Die Fotos vom Feuerwehr-Großeinsatz

Schwerer Unfall im MK: Mann wird von massiven Fichten eingeklemmt

[Erstmeldung vom 19. Januar, 19.51 Uhr] Plettenberg - Am Dienstagabend wurde ein Mann in Plettenberg von herabstürzenden Fichtenstämmen eingeklemmt. Die Feuerwehr ist aktuell im Einsatz, um den Mann zu befreien. Dabei greifen die Einsatzkräfte unter anderem auf Forstbagger sowie eine Drehleiter zurück.

Die Feuerwehr arbeitete mit einem Forstbagger, um den eingeklemmten Mann zu befreien.

Der Vorfall ereignete sich gegenüber von der Oil!-Tankstelle auf dem Parkplatz des ehemaligen Werksgeländes der Firma Dura, die vor knapp zwei Jahren ihren Betrieb in Plettenberg eingestellt hatte.

Der ehemalige Dura-Parkplatz an der Königstraße in Plettenberg wird als Umschlagplatz für Borkenkäfer-Holz verwendet. Am Dienstagabend kam es dort zu einem schweren Unfall, als ein Mann unter Fichtenstämmen eingequetscht wurde.

Zuletzt wurde der Parkplatz dafür genutzt, um von Borkenkäfern befallenes Fichtenholz zu lagern, ehe es zum Abtransport kommt. Auf einem der mehrere Meter hohen Holzstapel scheint sich etwas gelöst zu haben. Genauere Details sind noch zu klären.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare