Aldi-Markt in Plettenberg: Das ist der Stand der Umbau-Arbeiten

+
Noch einen Monat lang eine Baustelle: Die erweiterte Aldi-Filiale in Ohle soll am 18. November wiedereröffnet werden.

Plettenberg – Noch einen Monat müssen sich die Aldi-Kunden in Ohle gedulden, dann soll die dortige Filiale des Discounters wiedereröffnen.

"Derzeit werden die Bodenfliesen verlegt, im Anschluss erfolgt der Innenausbau“, sagt Dr. Axel vom Schemm, Manager der Unternehmenskommunikation von Aldi-Nord, auf ST-Anfrage zum derzeitigen Stand der Arbeiten. „Mit allen Maßnahmen liegen wir voll im Zeitplan."

Die Filiale an der Lennestraße wird seit einigen Wochen modernisiert und erweitert. Im Juli hatten auf dem Parkplatz die Bauarbeiten für den Anbau des bestehenden Marktes begonnen. Dieser blieb für die Kunden aber zunächst weiterhin geöffnet. Am 21. September wurde die Filiale dann geschlossen, um den Umbau durchzuführen, der noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen wird. „Die Neueröffnung planen wir für Montag, 18. November“, sagt vom Schemm.

Die Modernisierung des Aldi-Markts erfolgt nach dem neuen Filialkonzept des Discounters namens „ANIKo“ (Aldi Nord Instore Konzept). „Dafür haben wir die Verkaufsfläche von bislang 710 auf knapp 800 Quadratmeter erweitert – mit der Option einer späteren Erweiterung auf rund 1000 Quadratmeter“, erklärt der Aldi-Sprecher zur Filiale in Ohle.

Der Fokus des neuen Konzepts liege auf einer hellen und freundlichen Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen sowie einem vergrößerten Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren.

„Die neuen Filialen werden zudem mit einem modernen Licht-, Farb- und Energiekonzept ausgestattet“, sagt vom Schemm. In der Ohler Filiale sollen bodentiefe Fenster für mehr Licht im Verkaufsraum sorgen. Auch die Bodenfliesen im Verkaufsraum werden komplett erneuert.

Im Rahmen der Modernisierung baut Aldi einen Pfand- und Backraum an der Gebäudeseite an und erweitert außerdem das Lager. „Wir installieren eine moderne, hocheffiziente Heizungs- und Lüftungsanalge“, ergänzt Dr. Axel vom Schemm. Des Weiteren würden der Parkplatz und die Fahrspuren komplett saniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare