Corona-Zwangspause trifft Freizeitbad mit voller Wucht

Lockdown: AquaMagis muss schließen - mit horrenden Verlusten bis Jahresende

+
Ab Montag hat das AquaMagis mitsamt Sauna, Wellcome, Gastronomie und Ferienresort geschlossen - voraussichtlich bis Weihnachten.

Auch wenn die Bundesregierung von einem „Lockdown light“ spricht – das AquaMagis in Plettenberg trifft die vorgeschriebene Schließung ab dem 2. November mit voller Wucht.

Plettenberg - „Wir sind in allen Bereichen dabei. Ob Gastronomie, Freizeitbad, Sauna, Ferienpark oder Wohnmobilplatz – wir schließen alle Bereiche am kommenden Montag“, sagt AquaMagis-Geschäftsführer Dr. Uwe Allmann. Das AquaMagis mitsamt Sauna, Fitnessstudio und dem Resort inklusive Wohnmobilplatz werde man nicht nur bis Ende November schließen, sondern erst wieder am 26. Dezember öffnen – wenn es die Gesetzeslage dann zulassen sollte. (News zum Coronavirus im MK)

„Wir brauchen rund zwei Wochen, um alle Anlagen wieder hochzufahren, deshalb macht eine Eröffnung in der Vorweihnachtszeit keinen großen Sinn“, so Allmann. Zudem würden ohne das Bad auch keine Touristen die Ferienhäuser buchen.

Aquamagis in Plettenberg: Corona-Lockdown trifft Freizeitbad mit voller Wucht

 Nach einer Öffnung des Fitnessstudios Wellcome im Mai hatte Allmann das Freizeitbad im Böddinghauser Feld nach der Aufstellung eines umfangreichen Hygienekonzeptes am 4. Juli wieder eröffnet. Maximal 650 Besucher durften das AquaMagis gleichzeitig besuchen und mussten die Tickets online ordern.

Doch auch damit ist es jetzt wieder vorbei. „Im Oktober waren wir bis auf das letzte Wochenende immer ausgebucht, aber da hat man schon deutlich gesehen, dass die Besucherzahlen stark runtergehen“, sagt Allmann, der angesichts stark steigender Infektionszahlen Verständnis zeigt für die Anordnung.

Aquamagis in Plettenberg: Verluste von 200.000 Euro bis Jahresende

„Bei den Zahlen kann man das verstehen. Wir waren nachweislich kein Hotspot, aber jetzt das Zeichen nach draußen zu setzen, dass es bei den Infektionszahlen so nicht weiter geht, ist richtig.“ Konsequenzen hat der Lockdown auch für rund 30 Mitarbeiter im AquaMagis, im Wellcome und im Resort, die in den nächsten Wochen in die Kurzarbeit gehen müssen.

Was die finanziellen Verluste angeht, rechnet Allmann nach einem wirtschaftlich ohnehin desaströsen Jahr mit weiteren Verlusten in Höhe von 200.000 Euro bis zum Jahresende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare