Laut Schilder „Parkverbot außerhalb der Öffnungszeit“

Amazon Locker wirft Parkplatz-Frage auf: Darf man am Action auch außerhalb der Öffnungszeiten parken?

Dieser Amazon Locker bzw. Amazon hub steht seit neuestem am Action-Markt in Plettenberg.
+
Dieser Amazon Locker bzw. Amazon hub steht seit neuestem am Action-Markt in Plettenberg.

Seit neuestem steht auf dem Parkplatz vor dem Action- und Getränkemarkt in Plettenberg eine Amazon-Paketstation. Aber weil laut Schildern außerhalb der Öffnungszeiten der Geschäfte ein Parkverbot gilt, fragen sich nun viele: Muss ich ein Knöllchen befürchten, wenn ich mein Paket abholen möchte?

Plettenberg - „Sofern man jedes mal 25 Euro Bußgeld für ein Paket zahlen kann, wird die Nutzung der Box nicht angenommen“, schrieb deshalb ein Leser auf unseren Artikel zu der Abholstation und bat um Hilfe in dieser Frage.

Sebastian Löffler, Geschäftsführer des Parkraum-Überwachungs-Firma Betterpark, kann die Antwort geben. „ Wir kontrollieren nach den Öffnungszeiten und an Wochenenden nicht“, schreibt Löffler. Was bedeutet: Tagsüber an Werktagen gilt die auf den Schildern gekennzeichnete maximale Parkdauer von anderthalb Stunden auf dem Gelände, außerhalb der Öffnungszeiten und so zum Beispiel auch an Sonntagen kann dort frei geparkt werden, was ursprünglich vor allem den Besucher zum Beispiel von Trauerfeiern auf dem Hirtenböhl eine große Hilfe war.

Die Schilder mit dem Hinweis auf dem Parkverbot erklärt Löffler damit, dass man sich das Recht einer Kontrolle vorbehält, „falls die Nutzung überhandnimmt und/oder der Geschäftsbetrieb dadurch gestört wird“.

Löffler hofft da aber auf einen reibungslosen Verlauf – so reibungslos, wie bisher die Parkraumüberwachung umgesetzt und angenommen werde. Zu der Anzahl der Parksünder seit Einführung im September letzten Jahres sagt Löffler: „An Anfang hatten wir viel zu tun, haben aber auch viel storniert. Jetzt hat es sich auf sehr niedrigem Niveau eingependelt.“ Seit neuestem tut jeder von Betterpark erwischte Parksünder übrigens automatisch etwas Gutes, denn die Firma investiert einen Teil der Parkentgelte in die nachhaltige Aufforstung von Mangrovenwäldern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare