Alles ist vorbereitet: Modepark Röther hofft weiterhin auf die Eröffnung am Donnerstag

+

Plettenberg - Sollte es diesmal wirklich klappen? Der Modepark Röther hat für seine Eröffnung weiterhin den kommenden Donnerstag, 27. September, im Auge – zumindest dann, wenn der am Abend davor der Attendorner Stadtrat grünes Licht gibt. Dass dann alles kurzfristig funktioniert, dürfte kein Problem sein.

Seit nunmehr fast zwei Wochen ist der Modepark bereit für die Eröffnung. Viele Schaulustige werfen durch die gläserne Eingangstür am Maiplatz bereits einen Blick ins Innere und staunen darüber, was aus den Räumen des ehemaligen Lebensmittelmarktes „Real“ geworden ist.

In der Tat ist das Gebäude nicht mehr wiederzuerkennen. Wer die Schiebetür passiert (sofern diese für den Publikumsverkehr geöffnet ist), landet als erstes in der Accessoire-Abteilung, in der neben Modeschmuck auch Schals und Taschen stehen. Der Weg führt entweder schnurgerade über einen Rundweg durch das Obergeschoss, in dem sich vor allem die Damen bei Marken wie Esprit, Vero Moda, Tally Weijl oder Only wohlfühlen werden.

Verwinkelte Gänge wie einst im Real-Markt sind passé – das Geschäft ist offen gestaltet, in der Mitte des Rundweges befinden sich die Umkleidekabinen. Nichts mehr zu sehen ist auch von der einstigen Rolltreppe, die das Ober- mit dem Untergeschoss verbunden hat. Sie ist einer breiten Treppe gewichen.

Wo sich früher die Tiefkühltruhen und die Fleisch- und Käsetheken befanden, dominiert nun Herrenmode das Bild. Hemden, Anzüge und Krawatten finden sich hier ebenso wie Alltagskleidung von Jack & Jones oder Tom Tailor. Ebenfalls zum Sortiment auf der insgesamt 6 000 Quadratmeter großen Fläche gehören Schuhe sowie kleine Abteilungen für Kinder- und Sportbekleidung. Was fehlt, ist wie bereits berichtet die Damenwäsche-Abteilung.

Laut Geschäftsführer Michael Röther sind 45 Mitarbeiter für die Filiale in Plettenberg zuständig; im Schnitt sollen je 22 Mitarbeiter den Kunden beratend zur Seite stehen. Laut Röther werden die Angestellten bereits bezahlt, obwohl die Eröffnung noch nicht erfolgt ist. Zum Teil wurden in den letzten Wochen schon Urlaubstage abgebaut. Denn wenn erstmal eröffnet worden ist, wird dafür kaum noch Zeit bleiben...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare