Attendorn auch gegen Action-Markt-Standort 

Der Action-Markt soll nach dem Willen der Attendorner an den Maiplatz verlegt werden

Plettenberg - Wenn es nach der Stadt Attendorn geht, soll der Action-Markt am geplanten Standort Alte Ziegelei neben dem Toom-Baumarkt nicht verwirklicht werden. 

Dies wird aus einer Stellungnahme der Stadt Attendorn zum Bebauungsplan Grafweg ersichtlich, über den am Mittwoch, 20. Juni, um 17 Uhr im Planungs- und Umweltausschuss beraten wird.

 Darin heißt es: „Wie bereits zum Ausdruck gebracht, befürchtet die Hansestadt Attendorn eine deutliche Beeinträchtigung des Hauptzentrums durch die Ansiedlung des Modepark Röther auf rund 7000 qm. Die geplante Verkaufsfläche ist daher nicht tragbar. Vielmehr könnte ein Teil der Verkaufsfläche in der Immobilie für den Action-Markt genutzt werden, sodass dieser auch im zentralen Versorgungsbereich und damit im direkten Innenstadtbereich untergebracht wäre. Der Sonderstandort Ziegelstraße/Grafweg ist vor diesem Hintergrund nicht weiter zu verfolgen.“

 Bei der Stadt Plettenberg sieht man das anders und beruft sich dabei auch auf die Auswirkungsanalyse und die in Attendorn geplante Ansiedlung eines Tedi-Marktes. „Die Ansiedlung eines Action-Marktes wird die Wettbewerbsfähigkeit des Tedi-Marktes in Attendorn nicht wesentlich tangieren.“ Zudem betont man, dass die Standortwahl eines Action-Marktes innerhalb von Pletttenberg „allenfalls geringen Einfluss“ auf Attendorn habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.