Achsbruch am Lkw: Stau auf der B236 in Plettenberg-Ohle

+

Plettenberg [Update]  - Bis in die Mittagsstunden mussten Auto- und Lkw-Fahrer am Montag mit längeren Wartezeiten auf der B236 im Bereich des Plettenberger Ortsteils Ohle rechnen. Dort ist an einem Lastwagen die Achse gebrochen. 

Die Feuerwehr teilt dazu folgendes mit: Am frühen Montagmorgen befuhr ein Autotransporter mit Anhänger die B236 im Bereich Lennestraße in Ohle, als etwa in Höhe der dortigen Lottoannahmestelle plötzlich die Hinterachse der Zugmaschine brach.

Erst bei Tageslicht bemerkten Fahrer und Einsatzkräfte der Polizei, dass dabei auch Öl auf die Fahrbahn gelaufen war. Daraufhin wurde gegen 08:30 Uhr die Plettenberger Feuerwehr zur Hilfe gerufen. Mit Bindemittel wurde die durch das Öl verunreinigte Fahrbahn ab gestreut.

Ein Bergungsunternehmen soll das havarierte Fahrzeug nun bergen. Erst im Anschluss an die Bergungsmaßnahmen wird ein vom Straßenbaulastträger beauftragtes Entsorgungsunternehmen zur Aufnahme des Ölbindemittels zum Einsatz kommen.

Aktuell ist und wird die B236 im Bereich des liegengebliebenen LKW voraussichtlich noch bis in den frühen Nachmittag halbseitig gesperrt bleiben. Die Feuerwehr hat den Einsatz gegen 10:15 Uhr beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare