Auf kurvenreicher Straße zwischen Plettenberg und Allendorf

L 619: Zweiter Alleinunfall in 22 Stunden - Mann aus Brilon (36) verletzt

+

Plettenberg - Nur rund 22 Stunden nach einem Alleinunfall auf der kurvenreichen L 619 zwischen Plettenberg und Allendorf hat sich auf der identischen Straße der nächste Unfall ereignet: Diesmal verlor ein 36-jähriger Autofahrer aus Brilon kurz nach 17 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und krachte in einer Uferböschung vor einen Baum. Der Fahrer verletzte sich nur leicht, der Sachschaden ist indes enorm.

Wie die Polizei auf Anfrage erklärte, schätzten die Beamten vor Ort den Sachschaden an dem Kombi auf rund 15.000 Euro. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Warum der Hochsauerländer eingangs einer Linkskurve konkret von der Fahrbahn abkam und in einer Uferböschung vor den Baum krachte, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

"Sämtliche Sicherheitseinrichtungen, wie Airbags im Lenkrad, an der Seite, in der Dachinnenverkleidung und sogar im Fußraum lösten aus und schützten den Fahrer so vor größeren Verletzungen", hieß es von der Feuerwehr Plettenberg am Dienstagabend.

Moderne Technik setzt automatisch Notruf ab

Gleichzeitig habe das automatische Notrufsystem des Autos ausgelöst und einen Anruf per Bandansage über ein Unfallereignis bei der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises abgesetzt.

"Über die dabei gesendeten Koordinaten konnte die Unfallstelle fast metergenau eingegrenzt werden. Die Einheiten Feuer- und Rettungswache und Eiringhausen sowie die Polizei machten sich umgehend auf den Weg zur Unfallstelle. 

Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte konnte sich der Fahrer selbst aus dem bei dem Unfall schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen zum Ausschluss von schwereren Verletzungen in das Plettenberger Krankenhaus gebracht", so die Feuerwehr, die die Unfallstelle ausleuchtete und die Polizei so bei der Unfallaufnahme unterstützte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare