1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Kuriose Szenen im MK: 25-Jähriger transportiert Flachbild-TV auf E-Scooter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christos Christogeros

Kommentare

Eine ganz eigene Methode entwickelte ein 25-Jähriger, um einen Flachbild-TV zu transportieren: Auf einem E-Roller, dessen hinterer Reifen völlig platt war.
Eine ganz eigene Methode entwickelte ein 25-Jähriger, um einen Flachbild-TV zu transportieren: Auf einem E-Roller, dessen hinterer Reifen völlig platt war. © Polizei Plettenberg

Unter Drogeneinfluss kutschiert ein 25-Jähriger einen Flachbildschirm durch die Gegend - und zwar völlig ungesichert auf einem E-Scooter, dessen Hinterreifen völlig platt ist.

Plettenberg - Von Ladungssicherung schien ein 25-jähriger Plettenberger nicht viel zu halten oder zu verstehen, immerhin fand er eine ganz eigene Art, um einen Flachbild-TV von A nach B zu transportieren. Das Transport-Fahrzeug: ein E-Scooter. Doch nicht nur die nicht vorhandene Sicherung der besonderen Ladung dürfte dem jungen Mann Probleme bereiten.

Kuriose Szenen in Plettenberg: 25-Jähriger transportiert Flachbild-TV auf E-Scooter

Die Beamten der Polizei staunten am Sonntagmittag nicht schlecht: Gegen 14.20 Uhr beobachteten sie den 25-Jährigen, der mit seinem E-Scooter den Brockhauser Weg befuhr. Auf der relativ schmalen Standfläche des E-Rollers hatte er einen großen Flachbild-TV „geparkt“.

Den Beamten war sofort klar, dass von Ladungssicherung hier nicht die Rede sein konnte. Darüber hinaus war das hintere Rad des E-Rollers laut Polizeibericht komplett platt. Daher entschlossen sich die Polizisten, den 25-Jährigen zu kontrollieren.

Wie die Polizei berichtet, hätten sich im Rahmen der Kontrolle Hinweise auf Drogenkonsum bei dem 25-Jährigen ergeben. Nach einem positiven Drogentest ging es zur Polizeiwache. Dort wurde dem 25-Jährigen von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss.

Die Energiekrise sorgt dafür, viele Orte und Einrichtungen sich auf eine Überlastung des Stromnetzes vorbereiten. Auch die Stadt Plettenberg bereitet sich auf einen möglichen Blackout vor und richtet seinen Krisenstab neu aus.

Auch interessant

Kommentare