In Serpentinen bei Neuenrade

Längere Staus drohen: Weitere Baustelle auf der B229 eingerichtet

Mitarbeiter von Straßen.NRW richten die Baustelle zur Reparatur der Böschung auf der B229 ein.
+
Mitarbeiter von Straßen.NRW richten die Baustelle zur Reparatur der Böschung auf der B229 ein.

In der Haarnadelkurve oberhalb der Herbscheidkurve wird eine abgesackte Böschung in Fahrtrichtung Neuenrade ausgebessert. Durch die Bauarbeiten wird die Straße nur einseitig befahrbar sein.

Am Mittwoch richteten Mitarbeiter von Straßen.NRW die Baustelle über einen Abschnitt von 130 Metern ein.

Der Verkehr wird mit Hilfe einer mobilen Ampelanlage geregelt. Weil die Stelle unübersichtlich ist, kann bei Einsätzen von Rettungsfahrzeugen oder bei Polizeieinsätzen die Ampel extra auf Rot geschaltet werden. Die Arbeiten werden laut Straßen.NRW rund 14 Tage dauern. Die Verantwortlichen von Straßen.NRW rechnen damit, dass es insbesondere zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr längere Staus geben wird.

Gleichwohl hatte man sich entschieden, die Reparatur zum jetzigen Zeitpunkt durchzuführen, weil das Verkehrsaufkommen insgesamt wegen der Vollsperrung im unteren Bereich ohnehin geringer sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare