Zentrale Geburtstagsfeiern in Neuenrade

Sieht gute Chancen den Bevölkerungsrückgang in Grenzen zu halten: Bürgermeister Klaus Peter Sasse.

NEUENRADE ▪ Der Juli war rein rechnerisch ein guter Monat für Neuenrade. Zwölf Geburten wurden gemeldet, neun Neuenrader sind verstorben. 45 Menschen zogen in die Stadt, während 34 die Umzugskartons packten. Unterm Strich hat Neuenrade nun 14 Einwohner mehr.

„Natürlich ist das nur eine Momentaufnahme. Aber es zeigt, dass wir in Neuenrade gute Chancen haben, den Bevölkerungsrückgang in Grenzen zu halten“, sagt Bürgermeister Klaus Peter Sasse. Das erfordere Tag für Tag neue Anstrengungen. „Auch bei uns – natürlich nicht zuletzt wegen unserer guten Luft – werden die Menschen immer älter.“ Dafür bringt er einige Zahlen: Bis einschließlich Juli hätten zum Beispiel 60 Bürger das 80. Lebensjahr vollendet.

Bisher haben der Bürgermeister beziehungsweise seine Stellvertreter und in den Ortsteilen die Ortsvorsteher die Geburtstagskinder zu Hause besucht. „Und was stellen wir fest: Die meisten dieser Geburtstagskinder sind noch gar nicht alt in dem Sinne, wie wir uns alte Menschen vorstellen. Im Gegenteil: Sie sind teilweise noch topfit, mobil und lebensfroh“, berichtet Sasse. Daher werde er ab dem Jahr 2012 zwei Mal im Jahr – und zwar im September für die Geburtstagskinder des ersten Halbjahres und im Februar des nächsten Jahres für die Geburtstagskinder des zweiten Halbjahres – zu einem fröhlichen Kaffeetrinken einladen. „Da können wir uns was erzählen, das Neueste aus dem Städtchen hören und ein paar gesellige Stunden miteinander verbringen.“ Er habe einige 80-Jährige gefragt, was sie von der Idee halten. „Sie fanden das genauso schön, wie einen Einzelbesuch im Wohnzimmer. Also mache ich das dann mal so.“

Die neue Regelung soll für den Stadtteil Neuenrade gelten. In Küntrop, Affeln, Altenaffeln und Blintrop bleibt alles wie bisher. Das entspreche auch dem Wunsch der Ortsvorsteher, „da in unseren Dörfern auch die Seniorenfeste eine ureigene örtliche Angelegenheit sind“.

Natürlich bleibe es bei den persönlichen Besuchen zum 90., 95. und den folgenden Geburtstagen, ebenso bei der Gratulation zu Goldenen, Diamantenen und Eisernen Hochzeiten. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare