1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Weihnachtstrecker fahren durch Neuenrade und Balve: Das ist die Route

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Mit ihren weihnachtlich geschmückten Traktoren werden sich viele Landwirte am Samstag im Rahmen der Aktion „Ein Funke Hoffnung“ auf den Weg durch den Kreis.
Mit ihren weihnachtlich geschmückten Traktoren werden sich viele Landwirte am Samstag im Rahmen der Aktion „Ein Funke Hoffnung“ auf den Weg durch den Kreis. © Lorencic, Sarah

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wollen heimische Landwirte erneut mit ihren dann weihnachtlich geschmückten Traktoren für erleuchtete Straßen, begeisterte Zuschauer und vor allem glückliche Kinder sorgen

Unter dem Motto „Ein Funke Hoffnung“ werden sie am Samstag, 4. Dezember, mit ihren geschmückten und beleuchteten Arbeitsgeräten im Kreisgebiet unterwegs sein.

Mittlerweile stehen die genauen Routen und Zeiten der Aktion fest. Auf drei Strecken soll es durch das Kreisgebiet gehen. Eine Tour startet in Lüdenscheid und führt über Schalksmühle, Halver und Breckerfeld zurück in die Bergstadt. Eine weitere Tour ist durch Plettenberg und Herscheid geplant. Und eine Tour führt durch Neuenrade, Hemer und Balve.

Etwa 25 Trecker starten in Neuenrade

Bei dieser Tour starten die die etwa 25 Trecker um 17 Uhr beim Viehgroßhandel Humke an der Altenaer Straße 35 in Neuenrade. Von dort geht es weiter über die B 229 nach Küntrop, über die Küntroper Straße. Hier biegen die Traktoren nach links auf den Hüttenweg in Richtung Balve/Garbeck ab. In Balve geht angekommen, geht es vorbei an der Realschule am Krumpaul und über die B 229 nach Langenholthausen, durch das Diekental und über den Affelner Hammer. In Affeln angekommen, wird über die Hauptstraße nach Blintrop gefahren. Der Rückweg verläuft über die Kuschert und durch Neuenrade wieder zurück zum Viehgroßhandel Humke. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage werden keine Stops eingelegt.

Auch interessant

Kommentare