Weihnachtsmänner zieren Blumenbeete

+
Im herbstlichen Sonnenschein und in trauter Eintracht mit ein paar Kürbissen freut sich dieser Holz-Weihnachtsmann mit der roten Nase bereits aufs Fest.

Neuenrade - Die nahende Adventszeit und das Weihnachtsfest haben die ehrenamtlich tätigen Damen und Herren des offenen Arbeitskreises „Grüner Daumen“ wieder in Aktion treten lassen. Seit Montag schmücken zwölf Weihnachtsmänner die öffentlichen Blumenbeete. Mit mehren Gruppen war der „Grüne Daumen“ im Einsatz, die Aktion und das Ergebnis fanden wie immer sofort den Zuspruch der Neuenrader Bürger.

Das Dutzend der aus Holz gefertigten Weihnachtsmänner ist vorrangig auf die Handfertigkeit von Siegfried Dickel zurück zu führen, zusätzlich sponserte „Eulen“-Wirtin Klärchen Löbbecke sechs der lustig anzusehenden Weihnachtsmänner. In Farbe zeigen sich die „Hauptdarsteller“ – die rote Mütze samt Bommel, der Rauschebart und der rote Mantel signalisieren schon aus der Entfernung, um wen es sich handelt. Unterschiedlich ist das Antlitz ausgefallen, mal sind es große Augen, unter denen eine roter Punkt als Knollennase den Blick anzieht, dann ist es aber auch die Nickelbrille, die dem Heiligen Mann eine Intelligenz bescheinigt. Aber lustig sind sie allesamt, mal passen sie selbstbewusst und umrahmt von Tannenzweigen und Steinen vor dem Haupteingang des Rathauses, mal schmücken sie an der Kreuzung Werdohler-/Poststraße die Blumenbeete und mal schaut sich einer der hölzernen Weihnachtsmänner das Geschehen um den Verkehrskreisel am Feuerwehrgerätehaus an.

Die Aktion des offenen Arbeitskreise „Grüner Daunen“ wird heute mit dem Aufstellen von Weihnachtsbäumen (neun in der Innenstadt sowie jeweils einer in den Ortsteilen Küntrop und Affeln) fortgesetzt. Wie im vergangenen Jahr werden die Weihnachtsbäume von Schülern der Grundschulen, Kindergärten und der Kinderkunstschule in dieser Woche geschmückt.

Von Udo Schnücker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.