Tributshow für Superstar Michael Jackson

NEUENRADE ▪ Der Vorhang ist noch geschlossen. Es lässt sich höchstens am schwach durchschimmernden Licht erahnen, was sich auf der Bühne im Kaisergarten gleich abspielen wird. Wer nun die Bühne betreten wird, ist nicht nur für eingefleischte Fans des King of Pop ersichtlich.

Denn: Vor dem Vorhang steht ein Mikrofon samt Ständer. Darauf sind ein funkelnder Handschuh und ein schwarzer Hut in Szene gesetzt. Klar: Gleich wird „Jacko“ kommen.

Ausverkauft – wen wundert es. Wenn Michael Jackson zur Show lädt, dann pilgern die Massen zum Ort des Geschehens. So geschah es auch am Samstag, als im Kaisergarten Kevin Delcroix für einen Abend in die Haut des „Meisters“ schlüpfte und die Erinnerungen an Michael Jackson mächtig auffrischte. Dass das Double an die unvergleichliche Ausstrahlung des 2009 verstorbenen Medienstars nicht ganz heranreichte, tat nichts zur Sache. Der Gesamteindruck der Show war schon bemerkenswert authentisch. Viel Musik und Tanz, fantastische Lichteffekte und eine Portion Magie gepaart mit den vielen Gesten und Accessories, die den King of Pop so außergewöhnlich machten. Das alles verteilt auf drei Veranstaltungsabschnitte ließ den Abend trotz der langen Pausen wie im Flug vergehen.

Als Michael Jackson-Double rockte Kevin Delcroix die Bühne im Kaisergarten.

Dass Jackson nicht nur in Neuenrade und der näheren Umgebung Anhänger hat, war schon auf dem Parkplatz ersichtlich. Die Nummernschilder verrieten, dass für so manchen „echten“ Jacko-Fan keine Fahrt zu weit ist. Dementsprechend fanden sich im Zuschauerraum auch etliche Gäste, die passend gekleidet die Show verfolgten – mit Handschuh, Hut und getapten Fingern.

Kevin Delcroix ließ natürlich keinen der weltbekannten Hits aus, versuchte so dicht wie möglich am Weltstar zu sein – mit dem nötigen Respektabstand. Denn wirklich nachzumachen ist Michael Jackson wohl niemals. Delcroix spielte mit dem Licht, den Wind- und Nebelmaschinen wie das große Vorbild. Er tauchte ein, in seine ganz eigene Welt aus Musik und Show. Der Funke sprang rasch aufs Publikum über, das schon vom ersten Showteil begeistert schien, fleißig mitsang und die Hits im Rhythmus klatschend begleitete.

„We want you back“ hieß der Titel der Show, die von der „Company of Thunderman“ am Samstag inszeniert und ihrem Anspruch, Jackson würdig zu sein, durchaus gerecht wurde.

Von Markus Jentzsch

Rubriklistenbild: © Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare