Musikalischer Nachmittag

25. Wallkonzert: Zum Jubiläum gibt es auch eine Premiere

+
Open-Air-Konzert in Neuenrade: Spielt das Wetter mit, ist der Musikverein am 16. Juni in der Parkanlage „Auf dem Wall“ zu hören.

Neuenrade - Das Wallkonzert feiert Jubiläum: Seit 25 Jahren spielt der Musikverein Neuenrade alljährlich in der Parkanlage „Auf dem Wall“ auf.

Dieses Jahr laden die Veranstalter, das Stadtmarketing Neuenrade und die Allianz-Generalagentur Bergmann-Sasse für Sonntag, 16. Juni, ab 16 Uhr zum musikalischen Nachmittag in den Park ein. Der Eintritt ist frei. 

Die Konzerte auf dem Wall haben eine lange Tradition. Bereits 1971 bis 1981 fanden in Neuenrade die sogenannten Sonntagskonzerte bis zu sechs Mal im Jahr statt. 14 Jahre später entstand in einer Kulturausschusssitzung die Idee, die Konzerte aufleben zu lassen. Da das Vorhaben aber nicht mehr über den Kulturetat finanziert werden konnte, bot sich die Allianz-Generalagentur als Partner an. Mit mehr als 250 Zuhörern war die Neuauflage unter dem Titel „Wallkonzert“ ein Erfolg. Und das sind die Konzerte bis heute geblieben. 

Besondere Atmosphäre

Von bisher 24 Veranstaltungen konnten lediglich sechs wegen des Wetters nicht im Park stattfinden und mussten kurzfristig in den Saal des Hotels Kaisergarten verlegt werden. „Diese besondere Atmosphäre, wenn bei einem lauen Sommerwind der Musikverein unter der Leitung des Dirigenten Christian Knaup bekannte und beliebte Melodien spielt, weiß jeder Besucher zu schätzen“, heißt es in der Ankündigung. 

Durch das Programm führen wird auch 2019 Olaf Pestl, Vorsitzender des Musikvereins. Dabei ist das 25. Wallkonzert zugleich noch eine Art Premiere: Denn erstmals bei einem Wallkonzert werden die zwei großen Schirme eingesetzt, die die Stadt im vergangenen Jahr aus Spendengeld angeschafft hat (wir berichteten). Ansonsten werden wieder Stühle und Stehtische mit Sonnenschirmen aufgestellt. Ebenso werden Getränke angeboten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare