Waldorfschüler begeistern mit modernem Klassiker

+
Oberon (Till Verse) und Puck (Tom Slejfir) halten die Wunschblume. Mit der großen Rose verzaubern die Gestalten Titania und die Liebespaare.

NEUENRADE ▪ Schnuppern und staunen: Zum Tag der offenen Tür hatte am Samstag die Freie Waldorf-Dorfschule Neuenrade eingeladen. Zahlreiche Eltern kamen mit ihren Kindern auf den Remmelshagen.

Neben Vorführunterricht konnten sich die Besucher auch in einem Forum beraten lassen. „Unser System unterscheidet sich von dem der staatlichen Schulen, vermittelt aber trotzdem ein ganzheitliches Lernen“, betonte die Pädagogin Gertrud Fabry. Die Waldorf-Dorfschule bietet unterschiedlichste Abschlüsse an. Vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Fachhochschulreife sind alle staatlich anerkannten Abschlüsse vertreten.

Doch nicht nur das Schulsystem sollte präsentiert werden: Die Schüler der achten Klasse führten William Shakespears „Ein Sommernachtstraum“ auf. Unter der Regie von Wolfgang Dornwald wurde das Stück in den vergangenen vier Wochen intensiv geprobt. Um das Bühnenbild und einige Kostüme haben sich die Eltern bemüht. Doch auch die Schüler brachten eine eigne Note in das Werk mit ein, indem sie so manche Redensart Shakespears in die heutige Jugendsprache übersetzten, was für viele Lacher im Publikum sorgte.

Bei dem Schauspiel geht es um zwei Liebespaare, von denen jeweils der Mann die Frau des anderen begehrt. Im Zauberwald vor den Toren Athens leben die Elfen und Kobolde unter der Herrschaft von Elfenkönigin Titania (Kirsten Biedebach) und ihrem Gemahl Oberon (Till Verse). Die beiden liegen im Zwist um ein indisches Fürstenkind, weshalb Oberon seinen Diener Puck (Tom Slejfir) beauftragt, die Königin zu verzaubern, die daraufhin einen als Esel verhexten Handwerker liebt. Durch ein Missgeschick sorgt Puck für Verwechslungen unter den beiden Liebespaaren, die sich auch im Zauberwald befinden. Am Ende lösen sich aber alle Probleme auf. ▪ romi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare