1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Waldfest in Affeln wird zum Magnet für Familien

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Besucher des Waldfestes mit guter Laune
Angenehmes Sommerwetter und geselliges Miteinander: Viele Gäste genossen das nach der langen Coronapause. Bei Familien war das Waldfest ganz besonders beliebt. © Thomas Witt

Das Waldfest der SGV-Abteilung Affeln war ein voller Erfolg. Eine Sache kam bei den Besuchern besonders gut an.

Affeln - Besser hätte es für die Affelner SGV-Truppe nicht laufen können: Nach der großen Hitze am Samstag herrschten am Sonntag optimale Bedingungen für das Waldfest an der Hütte Im Loh. Sonnenschein und angenehme T-Shirt-Temperaturen lockten viele große und kleine Gäste auf das kürzlich neu gestaltete Areal der SGV-Abteilung.

Lob für das gepflegte Umfeld

Für das gepflegte Umfeld ernteten die Aktiven dann auch Lob von vielen Seiten. Besonders die neuen Bänke rund um die Feuerstelle, an der eifrig Stockbrot gebacken wurde, kamen gut an.

Tombola für Kinder ausverkauft

Für die vielen Kinder war das Sitzen aber natürlich nur Nebensache. Sie genossen das Spielen und Toben mitten im Wald und versteckten sich im Weidentipi. Sozusagen als Bonbon gab es einige Spielstationen – und natürlich die beliebte Tombola. Stolz und glücklich nahmen die Mädchen und Jungen ihre Preise entgegen. Viele versuchten gleich mehrmals ihr Glück, sodass am Nachmittag schließlich alle Lose ausverkauft waren.

Familienfreundliche Preise

Bei den etwas älteren Gästen kamen vor allem die besonders familienfreundlichen Preise gut an. Folglich hatten die Teams am Grill und am Getränkestand gut zu tun. Herzhafte Salate fanden viele hungrige Abnehmer, Kaffee, Crêpes und Kuchen waren begehrt, am Ende gab es nur wenige Reste. „Wir sind sehr zufrieden. Es war ein richtig schönes Fest“, freute sich Andreas Schulze, der Vorsitzende der SGV-Abteilung.

Nachholbedarf nach Corona

Wie viele Gäste im Laufe des Tages das Waldfest besuchten, das sei schwer einzuschätzen. „Aber es war immer etwas los“, berichteten die Aktiven. So habe man auch Abordnungen einiger SGV-Abteilungen aus der Nachbarschaft begrüßen können. Besonders beliebt sei das Fest aber bei Familien – und das nicht nur, weil der Affelner Kinderchor auf dem Platz vor der Hütte eine Kostprobe seines Könnens gab.

„Man hatte auf jeden Fall das Gefühl, das die Menschen nach der langen Corona-Zeit Nachholbedarf haben. Im Vergleich zu den Jahren vor Corona hatten wir noch mehr Zuspruch“, bilanzierte Schriftführer Thomas Ernst. Das gemütliche und zwanglose Miteinander hätten viele Gäste nach dem langen, pandemiebedingten Verzicht ganz offensichtlich in vollen Zügen genossen.

Auch interessant

Kommentare