Abschied von Iris Middendorf

Der neue Vorstand verabschiedete die beiden scheidenden Mitglieder Iris Middendorf und Simone Holthaus (r.).  Foto: akm

AFFELN -  Große Veränderungen gab es am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Grundschule Altenaffeln. Nach zehn Jahren Vorstandsarbeit legte die erste Vorsitzende Iris Middendorf ihr Amt nieder. Ebenso die Kassiererin Simone Holthaus die ihr Amt ganze sechs Jahre ausübte.

Ebenso stand ein Beisitzerposten zur Wahl. Somit gibt es einen zum Teil neu besetzten Vorstand. Melanie Klüppel wurde in Abwesenheit einstimmig zur ersten Vorsitzenden gewählt, Pascal Sorof übernimmt das den Posten des zweiten Geschäftsführers für ein Jahr, damit der Wahl-Turnus beibehalten werden kann. Barbara Müller ist ab sofort zweite Geschäftsfüherin, Nicole Perterschulte übernimmt das Amt der ersten Kassiererin und Regina Bender unterstützt sie als zweite Kassiererin. Neue Beisitzerin wird Johanna Peters und als Kassenprüfer fungiert Frank Heße.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte der Jahresbericht auf, was der Förderverein mit Hilfe der Lehrer und Eltern alles auf die Beine stellen konnte. Zweimal im Jahr wird in der Schule das gesunde Frühstück angeboten, welches immer sehr gut ankommt – bei Schülern und Lehrern. Auch der Eiswagen, der kurz vor den Sommerferien immer anrollt, ist heiß begehrt. Höhepunkt des vergangenen Jahres war jedoch das Zirkusprojekt in Neuenrade. Der Förderverein hatte mit Hilfe der Eltern den Auf- und Abbau geregelt und Hotdogs serviert. Es war für Groß und Klein ein besonderes Ereignis, das Allen viel Spaß gemacht hat.

Wie in jedem Jahr bekamen die Lehrer einen Klassenetag zur freien Verfügung und zusätzlich einen Lehrertopf für ein halbes Jahr, um besondere Wünsche zu erfüllen. Zukünftig soll es einen neuen Fernseher im Leseparadies geben um unterrichtsunterstützende Inhalte auch mal anders näher zu bringen.

Ein großes Projekt, was derzeit noch nicht vollendet ist, sich aber in der Endphase befindet, ist die Schulhofumgestaltung in Zusammenarbeit mit der Dorfgestaltung und dem Leader Projekt. Im Juni 2017 soll die offizielle Einweihung stattfinden.

Die Betreuung in der Grundschule wird derzeit sehr gut angenommen und vier Betreuer wechseln sich ab um die circa 20 Kinder täglich zu beaufsichtigen. Schulleiter Awerd Riemenschneider freut sich: „Dieser Förderverein ist unverzichtbar für unser Schmuckkästchen und ich bin dankbar, dass dieser uns so gut unterstützt und nach vorne bringt.“ Demnächst werde es erstmalig eine Qualitätsanalyse geben. Riemenschneider bedankte sich für die lange Unterstützung der ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare