Löschgruppe Küntrop: Warten auf LF16-Ersatz

+
Hauptbrandmeister und Löschgruppenführer Ulrich Maas (Mitte) stellte am Samstag während der Jahresdienstbesprechung den Nachfolger des LF 16 vor.

Küntrop - „Florian Mark 02 LF-16TS 01“, so lautet der Funkrufname des Löschgruppenfahrzeugs LF 16-TS der Löschgruppe Küntrop, das der Einheit gute Dienste geleistet hat, aber in die Jahre gekommen ist. Ersatz ist in Sicht und den Nachfolger für den fast 30 Jahren alten Magirus Iveco stellte Gruppenführer Ulrich Maas im Rahmen der Jahresdienstbesprechung vor.

Bevor das Buffet am Samstagabend im Besprechungsraum des Gerätehauses eröffnet wurde, hakte Hauptbrandmeister Ulrich Maas die Tagesordnung Punkt für Punkt ab. Natürlich spielte die Vorstellung des neuen Fahrzeugs, das 2015 in Dienst genommen wird, eine besondere Rolle. Schließlich sind die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner auf entsprechendes Werkzeug angewiesen. Und der „alte“ LF 16, Baujahr 1987, entspricht nicht unbedingt dem, was man unter einem modernen Einsatzwagen versteht.

Um den Gruppen-Mitgliedern zu verdeutlichen, was da in wenigen Wochen an sie übergeben wird, präsentierte Ulrich Maas interessante Detailansichten des Fahrzeugs. Zum Beispiel wird es möglich sein, Schläuche in langsamer Fahrt auszulegen, ohne sie von Hand ausrollen zu müssen. Es sind die Details, die den Lebensrettern und Brandbekämpfern ihre Arbeit etwas leichter machen.

Bei dem neuen Wagen aus dem Hause Magirus handelt es sich um einen „Vorführer“, der bereits ein paar Kilometer und Einsätze auf dem „Buckel“ hat und nun entsprechend den Anforderungen der Küntroper Löschgruppe umgerüstet wird.

Ulrich Maas blickte nicht nur in die PS-starke Zukunft, er ließ auch das zurückliegende Jahr Revue passieren. Zudem wies er darauf hin, dass die Werbung für ein Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr und eine damit verbundene Stärkung der Gruppe immens wichtig sei. In diesem Zusammenhang nannte er die Jugendfeuerwehr der Stadt Neuenrade, aus der laufend engagierter und gut ausgebildeter Nachwuchs hervorginge. Aber auch Menschen mit mehr Lebenserfahrungen sind bei der Wehr jederzeit willkommen. Quereinsteiger sind für die Einheit genau so wichtig, wie die Verstärkungen aus dem Jugendbereich.

Wer Interesse hat und sich über die Wehr informieren möchte, findet unter www.feuerwehr-neuenrade.de alle Informationen.

- Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare