Jugendliche werden mit Kultur und Wertschätzung belohnt

+
Die Vip-Kids konnten sich vor dem Besuch der Kulturveranstaltung ein Essen gönnen.

Neuenrade - In den Kulturveranstaltungen der Stadt Neuenrade sitzen sie in der ersten Reihe: Kinder und Jugendliche, die als „Very important Persons“ besondere Gäste sind.

Und in der Pause exklusiv bewirtet werden. Sie bekommen ihre Eintrittskarten als Geschenk des Bürgermeisters, werden von anderen Jugendlichen eingeladen oder bringen sich selber als besondere Kulturgäste ins Spiel. 

Mittlerweile organisiert sich die erste Generation der ViP-Kids im Rahmen eines Jugendforums und unterstützt die Kulturveranstaltungen der Stadt Neuenrade. Tharstaan Kathirgamanathan, einer dieser „Größeren“, übernahm am Sonntag die Begrüßung der jüngeren ViP-Kids im Café Karl. Denn dank der finanziellen Unterstützung der Aktivitäten der ViP-Kids durch die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis und auch dank eines Preisnachlasses seitens der Restaurantbetreiber war es am Sonntag möglich, die Jugendlichen nicht nur mit Kultur, sondern auch mit Kürbissuppe und Pfefferpotthast zu bewirten.

Bürgermeister Antonius Wiesemann, Linda Heiden, Kundenbetreuerin bei der Vereinigten Sparkasse mit dem Schwerpunkt „Jugendliche“, Tomislav Majic, Marketingleiter der Sparkasse, und Wolfgang Schulte, Organisator der Aktivitäten rund um die ViP-Kids, gesellten sich dazu, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.

In einer Zeit, wo viele öffentliche Theater sich über die Verjüngung ihres Publikums Gedanken machen, setzen die gezielten Kultureinladungen sicherlich Maßstäbe. Denn die Kinder und Jugendlichen, die früh den Reiz von Live-Veranstaltungen kennenlernen, sind die Konzert- und Theaterbesucher von Morgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.