Hundeschwimmen in Friedrichsthal

Fünfte Hundstage in Neuenrade

+
Wasserscheu war dieser Hund ganz sicher nicht.

Neuenrade - Bereits zum fünften Mal gab es am vergangenen Wochenende die Hundstage im Freibad in Neuenrade, bei denen alle Vierbeiner ins kühle Nass springen durften. Mehr als 20 Hunde eroberten bereits am Samstagvormittag das Schwimmerbecken im Friedrichstal.

Wer einen gültigen Impfausweis und den Versicherungsschutz seines Tieres vorzeigen konnte, durfte mitmachen. Wie bei den Zweibeinern auch, gab es unter den Hunden Wasserratten und diejenigen, die mit Skepsis an die Sache herangingen. Letztere testeten erst einmal mit der Pfote die Wassertemperatur.

Labradore, Collies, Pudel, Bracken und diverse Mischlinge jede Größe waren vertreten. Einige Hundebesitzer hatten sogar eine längere Strecke auf sich genommen. Sie kamen etwa aus Lüdenscheid und Hagen.

Manch Frauchen oder Herrchen warf ein Spielzeug ins Becken, das das Tier apportierte. Da gab es bei manchen Hunden kein Halten mehr. Für die Zweibeiner war das Betreten des Beckens am Wochenende jedoch untersagt. Lediglich eine Fotografin, die sich extra einen Neoprenanzug mitgebracht hatte, um tauchende Hunde zu fotografieren, hatte die Erlaubnis.

Hundstage in Neuenrade

Für die anderen Zweibeiner gab es Kaffee und Kuchen, sowie Pommes zur Stärkung. Der Hagebaumarkt hatte eine Tombola mit tollen Preisen organisiert. Die Einnahmen kommen dem Tierschutzverein zugute, der auch am Sonntag vertreten war.

Ein toller Stand mit diversen Hundespielzeugen und Leckereien stand auch zur Verfügung für alle diejenigen, die die Lieblingssachen ihrer Vierbeiner zu Hause gelassen hatten. Am Ende der Hundstage gab es müde, aber glückliche Hunde. Und das freute schließlich auch die Besitzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare