Breitband-Ausbau

Innogy lässt Leer-Rohre verlegen

+
Etliche Kilometer Leer-Rohre werden für die Anbindung ans schnelle Netz verlegt. Derzeit sind beauftragte Unternehmen mit der Verlegung der Kabel befasst.

Neuenrade - Seit Wochen sind Arbeiter auf Feldwegen zwischen Neuenrade und Garbeck mit Bauarbeiten befasst. Zu sehen sind Bagger und eine gewaltige Kabeltrommel.

Verlegt werden hier Leerrohre aus HDPE-Kunststoff mit fünf Zentimetern Durchmesser, durch die dann Glasfaserkabel gezogen werden. Das sind die sichtbaren Effekte der Innogy-Aktion, Neuenrader Haushalte mit schnellem Internet zu versorgen. 

Über die Trasse Neuenrade-Garbeck-Balve-Sundern werden die Neuenrader ans schnelle Netz angeschlossen. Küntrop wird allerdings nicht verbunden, dort ist ein anderer Anbieter aktiv. 

Für die Erschließung wird Innogy 1,2 Millionen Euro investieren, etliche Kilometer Leerrohre verlegen und 15 Multifunktionsgehäuse aufstellen, hieß es von Innogy. Im Sommer soll das Projekt dann abgeschlossen sein.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare