Vandalismus auf Anlage des TC Neuenrade

+

Neuenrade - Die Kassenlage beim Tennisclub (TC) Neuenrade ist derzeit so gut, dass trotz der Sanierung der Tennisplätze und des Zauns sowie der Neugestaltung der Außenterrasse im vergangenen Jahr eine Beitragserhöhung nicht zur Debatte steht.

Während der Jahreshauptversammlung am Dienstag gab Tobias Schneider, Vorsitzender, diesen Entschluss bekannt. 

So bleibt es vorerst bei 19 Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr. Die eventuell vorgesehene Erhöhung auf 25 Euro ist erst einmal vom Tisch. Dafür nimmt sich der Verein eines anderen, ebenso aktuellen Themas an: Vandalismus auf den fünf Plätzen. 

Externen wird der Zutritt verwehrt

Mit Stollenschuhen werde der Boden beschädigt, und auch Netze mussten schon erneuert werden. „Jetzt ist der Punkt erreicht, wo wir handeln“, gab der Vorsitzende das seit zwei Jahren zunehmende Problem bekannt. Jetzt sollen die die Plätze verschlossen werden, um Externen den Zutritt zu verwehren. 

299 Mitglieder gehören dem TC Neuenrade an, darunter 56 Kinder und Jugendliche. Nach der recht erfolgreich verlaufenen Saison, bei der die Damen in die Bezirksliga, die Herren 30 in die Bezirksklasse, die Damen 40 II in die Bezirksklasse und die Herren 40 in die Kreisliga aufgestiegen waren, während die Herren 60 den Abstieg in die Kreisliga hinnehmen mussten, will der TC in der neuen Spielzeit wieder Vollgas geben. Gemeldet sind neun Senioren- und fünf Jugendmannschaften. Saisonstart ist am 1. Mai mit dem Eröffnungsturnier um den Bürgermeister-Pokal. 

Verein feiert 2019 „40 Jahre Tennisanlage“

Bei den Wahlen zum Vorstand setzten die Mitglieder auf die bewährten Amtsinhaber; Sportwartin Anna Besser und die 1. Kassenwartin Katharina Schneider wurden wieder gewählt. Beschäftigt ist der Vorstand derzeit unter anderem mit den Planungen für „40 Jahre Tennisanlage“. Das Fest soll 2019 gefeiert werden. 

Beim im vergangenen Jahr ausgerichteten Benefizturnier für ein Heim in Mazedonien kamen 2100 Euro zusammen, die in Rollstühle, Rollatoren, Uhren und auch T-Shirts investiert und vor Ort übergeben worden sind. Für die Tennisjugend wurden 800 Euro von den Vereinigten Sparkassen gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare