Unterstadt triumphiert

Zum neunten Mal in Folge nahm die Kompanie Unterstadt den Stadtpokal in Besitz. Kompaniechef Ralf Magiera ist die Freude über den Erfolg anzusehen.

NEUENRADE ▪ Der Stadtpokal sei eigentlich ein Wanderpokal, begann Bürgermeister Klaus Peter Sasse am Samstagabend beim Kommers im glänzend besuchten Festzelt seine Rede anlässlich der Pokalvergabe. Wie es scheint, sei dieser Pokal aber ein Faulenzer, der sich in der Unterstadt offenbar sehr wohlfühlt und deshalb zum neunten Mal in Folge an Ralf Magiera und seine Mannen ging.

Seit der Einführung des Wettbewerbs im Jahr 2001 habe sich die Auszeichnung nur ein einziges Mal in die Oberstadt verirrt (2002), 2001 sowie in den Jahren 2003 bis 2011 triumphierten jeweils die Unterstädter – Hut ab.

Sasse hob, das sei Tradition, bei dieser Gelegenheit auch die Gäste mit der weitesten Anreise hervor. Tamara Lowe aus der Nähe von London und fünf Doppelkopfspieler aus Telgte begrüßte das Stadtoberhaupt namentlich.

Das Interesse der Schützen aus den benachbarten Vereinen sowie der Bevölkerung am Kommersabend war enorm – Guildo Horn hätte sich am Freitag bei der Zeltparty über solch eine beeindruckende Kulisse wohl auch gefreut. Rund 400 Schützen aus Altena, Evingsen, Dahle, Werdohl, Küntrop und Affeln hatten sich angemeldet. Dementsprechend glich der Auftakt des Kommersabend einem Einmarsch der Nationen, durchaus beeindruckend. Die Stimmung war indes an beiden Abenden hervorragend, sodass die Bilanz der Grünröcke absolut positiv ausfallen dürfte.

Bis 16 Uhr hatten die Schützen auf der Schießanlage „Hinter der Stadt“ noch Maß genommen, ehe der offizielle Teil des Samstags um 17 Uhr mit dem Ständchen am Altenzentrum begann. Das Platzkonzert am Wall, das musikalisch absolut überzeugte, lockte bei kalter aber immerhin trockener Witterung viel zu wenige Zuhörer an. Der Musikverein Gerlingen und das Küntroper Tambourcorps boten dem kleinen Publikum dennoch ein schönes Konzert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare