Bahnhofstraße in Neuenrade

Unfall sorgt für lange Staus im Feierabendverkehr

+
Auf der Bahnhofstraße kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall. 

Neuenrade – Kleiner Unfall, große Wirkung: Weil am Donnerstagnachmittag auf der Bahnhofstraße zwei Fahrzeuge zusammengestoßen waren, fielen die Feierabendstaus im Bereich der Ersten Straße/Bahnhofstraße noch deutlich länger als sonst aus.

Um 17.25 Uhr wollte eine Frau aus Balve mit ihrem Auto vom Fahrbahnrand anfahren. Dabei übersah die 29-Jährige allerdings ein auf der Bahnhofstraße fahrendes Auto, in dem eine Frau aus Neuenrade saß, so dass es zu einer Kollision kam. Die Balverin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste medizinisch versorgt werden. 

Eine Fahrspur blockiert

Beide Autos waren durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Bis die Abschleppwagen vor Ort waren und die Polizei den Unfallhergang aufgenommen hatte, war deshalb die Fahrspur in Richtung Küntrop blockiert, weshalb sich schnell lange Staus bildeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare