Kita St. Georg: Umzug für Ende April geplant

+
Ab Ende April will Monika Jaeger den Anbau nutzen.

KÜNTROP - Große Fahrzeuge und laute Maschinen – damit werden die jungen Besucher der Kita St. Georg bald nicht mehr viel zu tun haben. Denn der neue Anbau steht kurz vor der Fertigstellung, nur noch kleinere Arbeiten müssen erledigt werden. Zur Zeit streichen zwei Handwerker die Wände in milden Farbtönen. Für Ende des Monats dürfen sich die Kinder schon auf den Umzug in die neuen Räume freuen.

„Für den Anbau ist ein Gruppenraum und ein Nebengruppenraum geplant, sobald der fertiggestellt ist, ziehen wir um“, erklärt die Leiterin der Einrichtung Monika Jaeger. Nach dem Umzug in den neuen Anbau werden die älteren Räume der Kindertagesstätte umgebaut.

So sollen ab dem 1. August 47 Kinder in der Tageseinrichtung betreut werden können. Zur Zeit sind es 25 Kinder, die die Einrichtung in Küntrop besuchen. Bis auf zwei freie Plätze sei die Kita für den 1. August sehr gut gebucht, erklärt Monika Jaeger. Für diese beiden Plätze seien noch kurzfristige Bewerbungen möglich, obwohl der Anmeldezeitraum im Januar längst beendet sei.

Bis zur Einweihung der neuen Räume gibt es für die Handwerker noch einiges zu tun. Nach dem Streichen werden Elektriker Schalter und Lampen anbringen, im Anschluss daran wird ein neuer Boden verlegt. Kita-Leiterin Monika Jaeger ist zuversichtlich, dass alles pünktlich Ende des Monats fertiggestellt ist.

Der Umbau wurde nötig, da der Platzbedarf der Gemeinschaftsschule weiter steigt und es für die Kita Krümelburg, die bisher Räume der Hauptschule nutzen konnte, zu wenig Platz gibt. So beschloss die Stadtverwaltung die Kita Krümelburg zu schließen und mit der Kita St. Georg in Küntrop zusammenzulegen.

In der Kita Krümelburg wird es so in Zukunft zwei Gruppen für Kinder zwischen vier und sechs Jahren geben. Die Zahl der Kinder unter drei Jahren, die betreut werden dürfen, steigt nur gering von fünf auf sechs.

Ab dem 1. August können auch die Kinder der ehemaligen Krümelburg in St. Georg einziehen. Nach dem Umbau wird es einen gesonderten Speiseraum direkt neben der Küche geben. Bisher aßen die Kinder in ihren Gruppenräumen. „Ab dem Sommer wird es auch warmes Mitagessen geben, das von einem Caterere angeliefert wird“, sagt Monika Jaeger.

Für die neue Kindergruppe werden zudem zwei gelernte Erzieherinnen eingestellt. Erste Bewerbungsgespräche seien bereits gut verlaufen. Durch das neue Personal können für die Kita außerdem die Öffnungszeiten verlängert werden. An allen Wochentagen können die Kinder ab dem neuen Kindergartenjahr von 7 bis 16 Uhr betreut werden. Damit ist auch eine Betreuung über 45 Wochenstunden möglich, bisher waren es 25 oder 35 Wochenstunden.

Finanzieller Träger der Kita St. Georg in Küntrop ist das Erzbistum Paderborn. Nach dem Ende der städtischen Kita Krümelburg wird sich die Stadt finanziell an der Kita St. Georg beteiligen.

Von Sebastian Berndt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare