Über Spiegelabfahrer

Neulich, direkt nach den Wirtschaftsgesprächen Neuenrade: Der linke Außenspiegel ist umgeklappt, die Verblendung zerbröselt. Kein Zettel an der Windschutzscheibe, der Unfallfahrer hat sich einfach aus dem Staub gemacht. Ich bin nicht der einzige, dem sie den Spiegel demoliert haben. Das passiert täglich – zig mal. Nicht ärgern, man muss das Gute an der Sache sehen. Abgefahrene Spiegel kurbeln in gewisser Weise auch die Wirtschaft an: Wahrscheinlich produziert besonders die heimische Industrie wichtige Einzelteile für Außenspiegel.

Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare