Das ist los am Wochenende

Trotz Gertrüdchen-Absage: In Neuenrade wird gefeiert

+
Das Gertrüdchen 2020 am kommenden Wochenende fällt zwar aus, gefeiert wird in Neuenrade dennoch an vielen Stellen. Das sicherlich größte Event ist das Frühlingsfest auf dem Baumarkt-Gelände von Arens & Hilgert.

Neuenrade – Die Absage des Gertrüdchen-Volksfestes hält viele Neuenrader nicht davon ab, am kommenden Wochenende trotzdem ihr persönliches Gertrüdchen zu feiern.

Michael Brüll zum Beispiel, der hatte Freunde von auswärts zum Gertrüdchen eingeladen. Sechs kommen aus Moers und zwei aus Stade. „Ich habe denen von der Absage erzählt, was meine Freunde aber nicht davon abhält, trotzdem nach Neuenrade zu kommen“, sagt Brüll. 

Er hat deswegen kurzfristig für den Gertrüdchen-Samstag, 14. März, eine Planwagenfahrt organisiert – und zwar um 12 Uhr ab der Ahornklause. Andere gesellen sich hinzu. „Wir sind bis jetzt 20 Personen, 25 können mitfahren.“ Der Planwagen kommt von Bauer Schulte aus Leveringhausen. „Nur in der Kneipe zu feiern, wäre nicht das Wahre, daher habe ich mir diese Variante einfallen lassen“, sagte Brüll. Nach der Planwagentour wird bei Ari gefeiert – mit DJ. 

"Zur Altstadt" öffnet

Nicht nur per Planwagen sind die Gertrüdchen-Fans unterwegs. Viele werden sicher das Angebot der „Altstadt“ nutzen, um dort am Freitag und Samstag bei freiem Eintritt feste zu feiern. Los geht es jeweils um 20 Uhr. Em Go sorgt bis Mitternacht für Musik, schreiben die Veranstalter. Die „Altstadt“ gehört zu den legendären Locations in Neuenrade, eine Disco, die für spezielle Events immer mal wieder in Betrieb genommen wird. 

Auch die Entspannungsminister werden am Gertrüchen-Wochenende etwas Spezielles machen: Die Band wird ihre Musik live streamen. Denn das eigentlich für Samstagabend im Zelt auf dem Volksbank-Parkplatz geplante Konzert darf ja bekanntlich nicht stattfinden. Wer auf den Sound der bekannten Band dennoch nicht verzichten möchte, kann sich über die Homepage der Gruppe (https://www.facebook.com/entspannungsminister/) die Musik live nach Hause holen. 

Frühlingsfest bei Arens & Hilgert

Ein besonders großes Angebot macht der Hagebaumarkt Arens & Hilgert. Nachdem der verkaufsoffene Sonntag zusammen mit dem Gertrüdchen ausfällt, findet nun von Donnerstag, 12. März, bis Samstag, 14. März, während der Geschäftszeiten ein großes Frühlingsfest auf dem Gelände statt. 

Wie Mitgeschäftsführer Jens Hilgert erklärt, wird es an allen drei Tagen im Eingangsbereich des Marktes einen Crêpe-Stand, eine Verkaufsstelle für gebrannte Mandeln und Nüsse und einen Stand für Süßigkeiten und Zuckerwatte geben. „Auch ein Kinderkarussell wird aufgebaut“, sagt Hilgert. Dieses bringt Schausteller Hartmut Langhoff aus Plettenberg mit in die Hönnestadt. Langhoff ist seit mehr als 50 Jahren beim Gertrüdchen dabei und kommt nun auch zum Frühlingsfest. Zudem werde es selbst gemachten Schmuck aus Werdohler Herstellung geben. Darüber hinaus sind viele Werbeaktionen und Vorführungen von Produktanbietern geplant. 

Schalke-Maskottchen Erwin kommt

Als besondere Attraktionen können sich die Besucher am Freitag, 13. März, ab 15 Uhr auf den Besuch von Schalke-04-Maskottchen Erwin freuen. Erwin wird Autogramme schreiben und sich mit den Besuchern fotografieren lassen. Am Samstag, 14. März, gibt es ab 11 Uhr Unterhaltung mit Zauberer „Pikkus“. Bei diesem umfangreichen Programm des „Mini-Gertrüdchens“ bemüht sich Jens Hilgert zu betonen, dass es sich nicht um eine Gegenveranstaltung zum abgesagten Großevent handele. „Ich will damit auch kein Öl ins Feuer gießen“, sagt Hilgert, nachdem es von vielen Seiten teils heftige Kritik an der Absage durch Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) gegeben hatte (wir berichteten). Allerdings sei er für den Erfolg des Markes verantwortlich. „Deshalb mache ich aus dem Frühlingsfest, das für uns auch mit erheblichen Kosten verbunden ist, ein Event“, erklärt Hilgert. 

Zur 1000-Menschen-Empfehlung von Bundesgesundheitsministerin Jens Spahn, der am Montagmittag in einer Pressekonferenz von „einer Gewichtung der Veranstaltungen“ sprach, sagte Hilgert, dass er beim Frühlingsfest kaum mit so vielen Menschen gleichzeitig rechne. „Das verteilt sich ja auf 11 bis 12 Stunden.“ Revidieren würde er allerdings seine Aussage der vergangenen Woche über den Corona-Virus, dass er gesundheitlich keine Probleme sehe. Das könne man jetzt nicht mehr sagen, weil sich die Situation laufend ändere. Wirtschaftliche Auswirkungen habe er im übrigen noch nicht gespürt, der Samstag war super.“ Ansonsten seien die Umsätze wie erwartet. Lieferengpässe, weil Komponenten in China hergestellt werden, habe ein Grill-Hersteller ab Mai angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare