Treffen der Neuenrader Schützen am Dreikönigstag

+
Dreikönigstreffen der Schützen: (von links) Marius Holub (König Neuenrade), Julian Kampmann (König Affeln), Volker Klüter (König Küntrop) und Organisator Siegfried Putz vor der Kohlberg-Alm.

Neuenrade - Für den 6. Januar steht bereits seit vielen Jahren das Dreikönigstreffen in Küntrop, Affeln und Neuenrade in den Terminkalendern der Schützenvereinigungen.

2019 war die Neuenrader Schützengesellschaft (NSG) Ausrichter der Veranstaltung mit rund 30 Teilnehmern der St.-Sebastian- und St.-Petrus-und-Paulus-Schützen sowie von der NSG. 

Vor drei Jahren hatte die NSG die Veranstaltung letztmalig organisiert. Damals ging es ins Stadtmuseum an der Ersten Straße. In diesem Jahr wurde Siegfried Putz, stellvertretender Vorsitzender Neuenrader Schützen und Leiter der Skiabteilung des TuS Neuenrade, eingespannt. So führte er die Gruppe trotz des regnerischen Wetters den Skihang des TuS hinauf zur Kohlberg-Alm. 

Kronen-Imitate für die Regenten

Oben angekommen gab es zunächst Kronen-Imitate für die drei Regenten Marius Holub (Neuenrade), Julian Kampmann (Affeln) und Volker Klüter (Küntrop). Frisch gekrönt gönnten sie sich in geselliger Runde einige Stärkungen, um anschließend die Neuigkeiten aus dem alpinen Leben der Hönnestadt erklärt zu bekommen. 

So wird es neben der bereits installierten Flutlichtanlage bald auch eine Raupe zur Präparierung des Skihangs geben. Diese soll in den kommenden Tagen angeliefert werden. „Das ist aber noch nicht alles. Für die Zukunft gibt es weitere Pläne“, wollte Putz aber derzeit noch nicht mehr verraten. 

Investitionen in den Schießstand

Danach ging es zu Fuß weiter Richtung Schießstand. Unterwegs machte die Gruppe Halt bei Marius Holub, um sich schon mal den Platz für die Königsschmückstelle am 25. Juli anzuschauen. 

Der Schießstand der Neuenrader Schützengesellschaft an der Straße Hinter der Stadt war die letzte Station der Wanderung. „Hier ist in den vergangenen drei Jahren ein solider fünfstelliger Betrag investiert worden – und in diesem Jahr geht es weiter“, sagte Dominic Troilo, Presseoffizier der Neuenrader. Die NSG-Verantwortlichen erläuterten den Gästen aus Küntrop und Affeln die für den Sommer anstehenden Neuerungen. So stehen technische Umbauten an den Schießanlagen im Hang an: „Wir wechseln alte Bauteile aus, bringen einige Elemente auf Stand und schaffen so wieder mehr Planungssicherheit für die Zukunft“, sagte Siegfried Putz. Dazu werde ein vierstelliger Betrag in die Hand genommen. 

Im kommenden Jahr wird die Affelner Schützenbruderschaft Ausrichter des Traditionstreffens am Dreikönigstag sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare