Trecker-Korso durch Affeln

+
Ein wahrhaft buntes Bild sollen die Stände auch in diesem Jahr wieder auf dem Bauernmarkt zeigen. ▪

AFFELN ▪ Auch in diesem Jahr haben sich die Mitglieder des Landmaschinenvereins Affeln für die Besucher ein interessantes Thema vorgenommen. „Alles rund um die Heuernte“ heißt es am kommenden Sonntag ab 11 Uhr, wenn der 18. Bauernmarkt in Neuenrade-Affeln mit einem attraktivem Programm öffnet.

Der Landmaschinenverein zeigt mit Vorführungen, wie das Heu damals gemacht wurde und wie es heute eingebracht wird. Aber nicht nur  zum Thema Heuernte wird es viel auf dem Bauernmarkt zu entdecken geben.

Mit dem alten, mit Holzfeuerung betriebenen Kartoffeldämpfer, wird der Landmaschinenverein wieder gedämpfte, frisch geerntete Kartoffeln garen, die er mit sehr schmackhaften Beilagen den erhofften zahlreichen Besuchern reichen möchte. Für den traditionellen Trecker-Treff werden wieder über  hundert  Treckerfreunde mit ihren Fahrzeugen aus Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern erwartet. Mit ihren zum Teil antiken Fahrzeugen werden sie am Nachmittag an einem Trecker-Korso durch Affeln und die Umgebung teilnehmen, bei dem alle Besucher die Möglichkeit bekommen sollen, die Oldtimer in voller Fahrt zu bewundern.

Wie gewohnt sollen auch die kleinen Gäste nicht zu kurz kommen. Der Streichelzoo wird, wenn auch an einem neuen Standort, mit sehr schönen Tieren aufwarten. Der Abenteuerspielplatz gibt den Kindern die Möglichkeit, sich auszutoben und zu beschäftigen, versprechen die Veranstalter. Neben Siku-Spielzeugmodellen und Spielwaren mit landwirtschaftlichem Charakter wird es zum zweiten Mal die Trampeltrecker-Börse geben. Hierbei können kleine und große Kinder ihre alten Trampel-Trecker nebst Anhänger und Zubehör, eben alles was etwas mit Landwirtschaft zu tun hat, zum Verkauf anbieten.

Um Speisen und Getränke werden sich neben dem Landmaschinenverein viele Affelner und Altenaffelner Vereine bemühen. Mit dabei sind unter anderem die Freiwillige Feuerwehr, der Kinderchor, die SGV-Abteilung, die Chorgemeinschaft Altenaffeln, der Kindergarten, der Ski-Club Altenaffeln, der Frauenchor Affeln und der Musikverein. Angeboten werden zahlreiche Köstlichkeiten wie Reibeplätzchen, Spießbraten, Pilzpfanne, Kartoffelsuppe, Bauernomelette und Spezialitäten vom Grill. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein, hofft der Landmaschinenverein.

Ebenfalls gibt es wieder das Bauern-Cafe. Der Förderverein der Grundschule Altenaffeln wird die Gäste mit Kaffee und Kuchen verwöhnen und ihnen die Gelegenheit zu einer kleinen Verschnaufpause bieten. Eine große Auswahl an Torten und Kuchen sowie Kaffee werden von vielen engagierten Einheimischen gespendet. Der Reinerlös wird wohltätigen und gemeinnützigen Zwecken gespendet.

Bei dem historischen Bauernmarkt, der von den Beteiligten als einer der größten der Region, wenn nicht sogar Nordrhein-Westfalens, angepriesen wird, werden die auf dem Markt vertretenen Händler aufgrund ihres Angebots ausgesucht. Bei der Auswahl der Händler geben sich die Organisatoren des Landmaschinenvereins Jahr für Jahr sehr viel Mühe. Beim Bummel über den Markt sollen keine Wünsche offen bleiben. „Von Dekorations-Artikeln über Handarbeiten bis hin zu diversen kulinarischen Leckerbissen gibt es alles was das Herz begehrt“, werben die Affelner für ihren Markt.

 An einer Vielzahl von Ständen können Handwerker bei der Ausübung ihres zum Teil alten Handwerks bestaunt werden und die hiesigen Landwirte bieten allerlei hausgemachte Spezialitäten an. Die ortsansässigen Bäcker backen vor Ort Holzofenbrot und andere heimische Backwaren.

 Wie in jedem Jahr, stellt der Landmaschinenverein ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung, die durch die geänderte Verkehrsführung an diesem Tag bestens ausgeschildert und erreichbar sein sollen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare