1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Trauer beim SGV: Martin Fröndt ist gestorben

Erstellt:

Kommentare

Martin Fröndt.
Martin Fröndt. © Privat

Martin Fröndt, Ehrenmitglied und langjähriger Mitwirkender im SGV Affeln, ist im Alter von nur 62 Jahren gestorben.

Affeln – „Am 17. Juni erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Martin Fröndt verstorben ist“, heißt es in einer Mitteilung der SGV-Abteilung Affeln. „Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Sabine, seinem Sohn Hendrik, seiner Familie und Freunden.“ Seit 1985 war Martin Fröndt Mitglied des SGV Affeln und zählte regelmäßig zu den Teilnehmern von Wanderungen und Veranstaltungen. Er wurde 62 Jahre alt.

Durch seine langjährige Vorstandsarbeit in der Position des Wanderwartes plante und organisierte er selbst eine Vielzahl von Wanderungen und Touren. Sein Einsatz und seine Hilfsbereitschaft für den Verein hörten auch Jahre nach seiner direkten Tätigkeit im Vorstand nicht auf.

„Als gelernter Koch unterstützte er uns mit seiner stets guten Laune, Zuverlässigkeit und Bescheidenheit insbesondere bei Aktionen und Festen. Durch seine Idee entstand unter anderem das beliebte ,Bauernomelette’, welches wir deshalb seit Jahren auf Festen in unserem Dorf anbieten können“, so der SGV. Für seine geleistete Vereinsarbeit, seine Ideen und seinen persönlichen Einsatz wurde Fröndt zum Ehrenmitglied der Abteilung Affeln ernannt.

„Wir haben einen liebenswerten Menschen und Freund verloren. Dieser Verlust wird uns ab jetzt auch in unserer Vereinsarbeit begleiten. Wir werden Martin stets ein ehrendes Andenken bewahren“, betonen die Wander- und Vereinskameraden des Verstorbenen.

Auch interessant

Kommentare