Traditionelles Wallkonzert mit dem Musikverein

+
Die Musiker des Musikvereins Neuenrade werden beim frühsommerlichen Konzert bekannte Melodien spielen – bei Regen findet das Konzert im Kaisergarten statt.

Neuenrade - Viele Musikfreunde freuen sich schon auf das traditionelle Konzert in der Parkanlage „Auf dem Wall“. Davon ist nicht nur der Veranstalter überzeugt, denn seit nunmehr 20 Jahren tritt alljährlich im Frühsommer der Neuenrader Musikverein auf und die Veranstaltung findet ihr Publikum

Unter der Leitung des Dirigenten Christian Knaup werden am Sonntag, 22. Juni, 16 Uhr, wieder bekannte Melodien gespielt.

Die Veranstalter, die Allianz Generalagentur Bergmann – Sasse und der Verkehrsverein Neuenrade e. V. hoffen, dass dieses Jahr das Wetter auch wieder mitspielt und laden zu einem musikalischen Nachmittag in den Park ein. Es werden wie jedes Jahr genügend Stühle und Stehtische mit Sonnenschirmen aufgestellt. Ebenso gibt es wie immer ein Getränkeangebot.

So können die Musikfreunde im Schatten der alten Eichen oder in der Sonne die musikalische Darbietung und die besondere Atmosphäre bei diesem traditionellen Konzert genießen. Der Vorsitzende des Musikvereins, Olaf Pestl, wird wie gewohnt, informativ und humorvoll durch das Programm führen.

Schwungvolle Märsche, bekannte Musical-Melodien und auch moderne Stücke gehören zum Repertoire des Musikvereins.

Sollte das Wetter ein Open-Air-Konzert nicht erlauben, fällt das Wallkonzert nicht „ins Wasser“. Die Gäste brauchen nur die Straße „Hinterm Wall“ zu überqueren, es sich im Saal des Hotels Kaisergarten gemütlich machen und dort dem Neuenrader Musikverein zuhören.

Wie immer ist der Eintritt durch das Sponsoring der Allianz Generalagentur Bergmann – Sasse, Inh. Udo Bergmann e. K., frei. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an den Sponsor, heißt es aus der Kulturabteilung der Stadtverwaltung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare