Kai Tönnesmann regiert die Küntroper Schützen

+
Kai Tönnesmann ist der neue König der St. Sebastian Schützenbruderschaft Küntrop.

[Update] Küntrop - Kai Tönnesmann regiert die  Schützen der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Küntrop. Seine Königin wird die 25-jährige Sina Buse.

Der Schützenbruder holte den Küntroper Aar um 12.25 Uhr mit dem 172. Schuss mitsamt dem rechten Flügel von der Stange. Zuvor hatte der 25-jährige Kai Tönnesmann, der bei der Bruderschaft auch 2. Schießoffizier ist, schon die Krone  geschossen. Das war sicher schon Vorzeichen für die später folgenden Königswürde. Das Schießen hatte um 11 Uhr begonnen.

„Kai nun zier dich nicht so“, mit diesen Worten animierte der erste Vorsitzende Ralf Tönnesmann seinen Sohn Kai beim Vogelschießen am Sonntagmorgen, immer wieder unter die Stange zu treten und auf den Adler zu schießen.

Schützenfest Küntrop - der Sonntag

An diesem Sonntag hatte es nicht mehr das in den Jahren zuvor übliche Antreten gegeben, sondern die Schützenbrüder hatten zum Frühschoppen und Frühstücksbüfett eingeladen. Die Resonanz darauf war enorm und viele hatten sich schon im Vorfeld Karten für das Büfett gekauft. 150 Gäste frühstückten in der Halle und Folgten anschließend dem Umzug zur nahen Vogelstange.

 Anfangs schossen einige Mitglieder auf den Aar mit der Absicht, sich Krone, Apfel oder Zepter zu sichern, unter anderem auch Kai Tönnesmann.

Bereits mit dem 23. Schuss sicherte sich dann Timo Zappe den Apfel und bei Schuss Nummer 32 durch Michael Winzer fiel auch das Zepter herunter. Dann fiel auch gleich die Krone, die Kai Tönnesmann mit Schuss 38 ergatterte. Danach zog sich das Schießen etwas und etliche Zuschauer dachten sicher, dass Christian Kontowski und Christian Vedder das Duell unter sich ausmachen würden. Vedder landete mit Schuss 151 einen Treffer und der linke Flügel fiel herunter.

 Danach wurde Kai Tönnesmann immer wieder von seinem Vater animiert doch noch zu schießen und trat gelegentlich mit an das Gewehr und machte dann schließlich alles klar: Mit dem 172. Schuss landete er den entscheidenden Treffer und holte den rechten Flügel und den Korpus des Vogels von der Stange und damit die Königswürde. Der Jubel war groß und ein erster Vorsitzender, Ralf Tönnesmann, zeigte sich sichtlich gerührt und stolz.

Kai Tönnesmann ist Anlagenveranwortlicher KTL bei Muschert  & Gierse, Sina Buse ist Frisörmeisterin.

Schützenfest Küntrop am Samstag

„Alles neu macht der....Küntroper Schützenverein“: Eine Menge hat sich im vergangenen Jahr getan und dieses Jahr war vieles anders beim Schützenfest. So wurde der Vogel erstmalig von drei neuen Schützenbrüdern erbaut.

Der Festwirt, mit dem viele Schützen in der Vergangenheit nicht zufrieden gewesen sein sollen, wurde durch ein neues, engagiertes Team ersetzt, das freundlich und schnell bediente. Der Cateringservice wurde in diesem Jahr erstmalig von Lehmann aus Balve übernommen.

Schützenfest Küntrop am Freitag

Auch ein neuer Schausteller, Thomas Wendler aus Iserlohn, wurde für das Schützenfest gewonnen und somit war auch ein Autoscooter wieder auf dem Platz vertreten. Ebenso gab es eine neue Unterstützung im musikalischen Bereich: Der Musikverein Endorf trat erstmalig in Küntrop an und übernahm sofort die Abendunterhaltung mit der eigenen Big-Band.

Last but not least gab es am Sonntagmorgen kein Antreten mehr, sondern einen Frühschoppen und ein Frühstücksbuffet in der Schützenhalle – ein Angebot, das von den Küntropern gerne und zahlreich angenommen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare