Mit Theaterprojekt um Preis beworben

+
Locker und unterhaltsam war das Programm „LandEYE(S)“, das die Jugendlichen unter der Leitung von Kathrin Volkmer im Januar 2013 im Kulturschuppen Neuenrade zeigten.

Neuenrade - Mit dem Projekt „LandEYE(S)“ bewirbt sich Kathrin Volkmer zusammen mit der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, Stamm Steve Biko Neuenrade, um den Jugend-Kultur-Preis NRW 2014. Das Projekt ist einer von 234 Wettbewerbsbeiträgen bei der dreizehnten Ausschreibung um beispielhafte Kulturarbeit von und mit Kindern und Jugendlichen.

Ein Rückblick auf das Projekt: „Einmal Landei, immer Landei?“ So lautete die Frage, die 15 Jugendliche zwischen elf und 17 Jahren im Januar 2013 locker und unterhaltsam im Kulturschuppen in Neuenrade beantworteten. Vorangegangen war ein Theaterworkshop unter der Leitung von Kathrin Volkmer, bei dem sich die jungen, spielwütigen Darsteller über Vorurteile, Klischees, Vor- und Nachteile des Land- und Stadtlebens austauschten und eigene Szenen zu einer Theaterperformance entwickelten.

Jetzt hofft Kathrin Volkmer, als Preisgeld eine Förderung für weitere Theaterprojekte in Neuenrade zu erhalten. Doch selbst, wenn das mit der Förderung nichts werden sollte, haben sich zur großen Freude der jungen Theatermacherin schon jetzt ganz neue Türen geöffnet. Dazu gehört die Teilnahme am „See You“-Festival und die Präsentation des Projektes in Bergisch Gladbach – eine besondere Auszeichnung für die junge Theatermacherin.

Zu dem Festival möchte Kathrin Volkmer nicht alleine fahren. Sie bittet deshalb alle Teilnehmer des „LandEYE(S)“-Projektes, sich bei ihr zu melden, wenn sie am 19. September zusammen mit der Kulturpädagogin und Kulturmanagerin in Bergisch Gladbach am Festival und an der anschließenden Preisverleihung teilnehmen möchten.

Der Jugendkulturpreis wird seit 1990 alle zwei Jahre von der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen (LKD), ausgeschrieben. Die Bewerberprojekte stammen aus mehr als 80 Kommunen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert. Die Förderpreise werden in den Kategorien Kinderkulturpreis NRW, Jugendkulturpreis NRW und Young Europe Award vergeben. Entsprechend groß ist die Konkurrenz für den Wettbewerbsbeitrag von Kathrin Volkmer. Über den Online-Award entscheidet das Publikum via Internet.

Wer unter den Preisträgern ist, wird sich am 19. September im Bergischen Löwen herausstellen. Dort wird NRW-Staatssekretär Bernd Neuendorf im Rahmen des Jugendkulturfestivals „See You“ zusammen mit anderen Prominenten die Jugendkulturpreisträger 2014 öffentlich auszeichnen. „Wir freuen uns auf ein tolles Bühnenprogramm, Projektausstellungen und Mitmachaktionen von 150 teilnehmenden Gruppen und erwarten 1500 begeisterte Zuschauer zum Festival, das Kindern und Jugendlichen eine Bühne für innovative Jugendkulturarbeit gibt“, teilen Ulla Forster und André Eigenbrod von der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach mit. Sie ist gemeinsam mit dem Krea-Jugendclub Mitveranstalter des diesjährigen Jugend-Kultur-Preises NRW.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare