Digitale Tanzshow

Theater 3.0: So startet Neuenrade ins Kulturjahr 2020

+
Die Flowmotion Dance Company wird ihre Show „Black Out“ im Januar im Kaisergarten-Saal in Neuenrade präsentieren.

Neuenrade – Mit einer digitalen Tanzshow startet die Stadt Neuenrade ins Jahr 2020.

Im städtischen Kulturprogramm steht für Donnerstag, 23. Januar, 19 Uhr, nämlich die Show „Black Out“. 

„Den Zuschauer erwartet im Kaisergarten-Saal Theater 3.0“, verspricht Monika Arens als Kulturbeauftragte der Stadt Neuenrade. Bei dieser Weltpremieren-Tournee treffen moderne audiovisuelle Effekte auf besondere Choreografien. 

3D-Projektionen

Weltklassetänzer der ,Flowmotion Dance Company’ werden zu atemberaubenden 3D-Projektionen performen. So entstehen magische Illusionen, bildgewaltige Dramen – aber auch liebliche Spielereien“, freut sich Arens auf die Show im Kaisergarten. Die Kulturbeauftragte ergänzt: „Wer sich dieses technisch aufwendige Show-Erlebnis auf höchstem künstlerischen Niveau nicht entgehen lassen möchte, sollte sich jetzt Eintrittskarten im Vorverkauf sichern.“ 

Der Veranstaltungsbeginn wurde laut Arens extra auf 19 Uhr gelegt, um auch Jugendlichen den Besuch zu ermöglichen. „Deshalb sind Eintrittskarten für ,Black Out’ besonders für Jugendliche ein tolles Weihnachtsgeschenk“, sagt Arens abschließend.

Tickets sind zum Stückpreis von 14 Euro (ermäßigt 10 Euro) an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus erhältlich. Dort können sie unter Tel. 0 23 92 / 69 30 auch reserviert werden. Die Karten müssen aber bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare