Stefan-Lex-Konzert : Unterhaltung garantiert

Sie alle trommeln für das Konzert am Sonntag, 21. September um 17 Uhr. Tenor Stefan Lex und Sopranistin Christiane Linke gab dazu eine gesangliche Kostprobe ihres könnens, - Foto: von der Beck

Neuenrade - Klare Sache: Der Mann hat Entertainer-Qualitäten. Souverän ist er, redet mit sonorer Stimme, er kann erzählen und – natürlich – auch singen. Spontan gab Tenor Stefan Lex am Freitag gemeinsam mit der Sopranistin Christiane Linke eine kleine Gesangseinlage. Da konnte man ausgebildete und erfahrene Sänger erleben, die raumfüllend und sozusagen im Kaltstart ein Duett zum Besten gaben – im Sitzen.

So können sich die Zuschauer, die am Sonntag, 21. September das Stefan-Lex-Konzert um 17 Uhr im Kaisergarten erleben werden, auf gute Unterhaltung freuen. Lex hat ein populäres Programm mit bekannten Stücken auf die Beine gestellt und wird auch moderieren.

Er bringt Unterstützung mit: seine beiden Töchter Alexandra und Laura, seine Frau Sigrid Althoff, die Pianistin, eben auch die Sopranistin Christiane Linke und den stimmgewaltigen Männer-Chor „Der Chor“. Es wird unter dem Strich ein großes Ensemble sein.

Rund 40 Akteure werden auf der Bühne stehen. Das musikalische Spektrum des Programms ist weit gefasst reicht im ersten Teil vom ‘Jäger aus Kurpfalz’ über den ‘Zigeunerchor’ bis hin zu ‘I dreamed a Dream’. Im zweiten Teil wird ‘Ein Freund, ein guter Freund’ gesungen, ‘Fly with me’ von S. Nilsson bis hin zu dem Medley ‘Aber bitte mit Sahne’.

Karten für das Konzert gibt es noch bis Freitagmittag an der Bürgerrezeption. zum Preis von 13 Euro/ermäßigt 9 Euro.

Das Publikum kann den Abend zu einem Komplettgenuss machen; denn Kaisergartenwirt Groke kredenzt ein passendes, preiswertes Essen – den Kulturteller. Es wird Pfefferpotthast geben, eine kleine Reminiszenz an die Region. Auch werde es eine spezielle Karte geben, die preislich dazu passe. Wer sich nach dem Kunstgenuss also noch ein abschließendes Essen gönnen möchte, sollte sich im Kaisergarten dafür einen Platz reservieren (Tel. 02 39 2 / 72 39 80). Klar, dass es in Neuenrade natürlich auch noch andere Möglichkeiten gibt, den Abend ausklingen zu lassen.

Übrigens wird es bei Stefan Lex noch ganz besondere Gäste geben: Fünf Jugendliche der Gemeinschaftsschule ( Lena Straube, Angelina Schulze; Mandy Niederstein, Miranda Skowrok und Vanessa Weigel) haben Vip-Karten („Vip-Kits) bekommen. Sie sitzen nicht nur an vorderster Stelle, sondern auch mit Stefan Lex am Tisch. Die Idee, mit der Verteilung von VIP-Karten speziell für Jugendliche, hatte Wolfgang Schulte (Württembergische) . Er hatte schon den neuen Flyer für die Abo-Veranstaltungen gesponsert und bei der Präsentation des Flyers spontan die Idee zum Besten gegeben, dass man durch die VIP-Karten für Jugendliche, diese Bevölkerungsgruppe eben auch für das Kulturprogramm der Stadt begeistern könnte und ihnen auch besondere Wertschätzung entgegenbringe. Auch als Belohnung, als Geschenk über Vereine könne man diese Vip-Karten sicher einsetzen. Die Resonanz war sehr gut, das Projekt wurde schnell umgesetzt. Alle Beteiligten warten von der Idee begeistert. Insgesamt 60 Karten für die Jugendlichen sponsert Schulte, je zehn pro Veranstaltung. Er hofft, dass die Jugendlichen dann als Multiplikator dienen und so für das Kulturprogramm auch werben. Bürgermeister Wiesemann lobt das Projekt. „Ist eine tolle Idee im Sinne unserer Stadt“.

Stefan Lex zeigte sich auch von diesem Projekt sehr angetan, freute sich über den Zusammenhalt in der Kleinstadt Neuenrade, über das Zusammenspiel der Kräfte zugunsten einer Sache. Da könnten sich „die Stadt-Obersten der Großstädte“ mal ein Beispiel nehmen. „Die können hier was lernen“.

Das Kulturabo zieht jedenfalls: Inzwischen wurde das 300. Abo verkauft. Es gibt also einen Gewinner und noch eine Überraschung des Kulturausschussvorsitzenden zum Lex-Konzert. - von Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare