Team Sparkasse liegt erneut vorn

+
Die Zuschauer konnten sich über spannende Spielszenen nicht beklagen. Die Hobbymannschaften ziegten sich auf dem Kunstrasenplatz kämpferisch.

KÜNTROP -  Zehn Teams trugen sich am Samstag in die Starterlisten des 7. Sparkassen-Cups ein und kämpfen anschließend auf dem Küntroper Kunstrasenplatz um den Küntroper Dorfpokal. In zwei Vorrundengruppen spielten die Teilnehmer um die besten Finalrundenplätze.

Während die Dritt, Viert- und Letztplatzierten der beiden Gruppen die Ränge fünf bis zehn im direkten Duell unter sich ausmachten, nahmen die Bestplatzierten an den Halbfinals teil. Team Schlaute Rose (Straßenmannschaft auf dem Schlaute und Rosenweg) traf im ersten Halbfinale auf die „Werkself“ der Firma Mahle und musste sich knapp 2:3 geschlagen geben. Die Vertretung der Sparkasse, Namensgeber der Veranstaltung und Titelverteidiger, hatte sich auch diesmal einiges vorgenommen, setzte sich in einem dramatischen zweiten Halbfinale erst im Elfmeter-Schießen 5:4 gegen die Firmen-Mannschaft Tyrolit durch. Vor dem mit Spannung erwarteten Finale hatten die Planer das kleine Finale gesetzt. Mit 2:1 Toren behielt Team Schlaute Rose gegen Tyrolit die Oberhand und sicherte sich Bronze.

Das abschließende Finale wurde allen Erwartungen gerecht. Zwei ebenbürtige Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, dass nach der regulären Spielzeit beim 1:1 noch nicht entschieden war – wieder ein Elfmeter-Schießen für die Kicker der Sparkasse. Die hatten ihre Nervenstärke zuvor schon unter Beweis gestellt und präsentierte sich auch im Finale dem psychischen Druck gewachsen und gewannen mit 3:2 Toren gegen Mahle. Die Trophäe werde wie im Vorjahr durch die Filialen wandern, kündigten die Sieger an. „Eine runde Sache bei herrlichen Wetterbedingungen“, fasste Volker Klüter den Verlauf des Turniers zusammen. - Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare