Tambourcorps mit neuer Führungsspitze

Andreas Kandzior (li.) trat nach acht Jahren nicht erneut zur Wahl an. Sein Nachfolger wurde Dirk Ratajczak.

KÜNTROP ▪ Acht Jahre stand Andreas Kandzior an der Spitze des Tambourcorps Küntrop. Am Samstag stellte er sein Amt zur Verfügung. Zukünftig wird Dirk Ratajczak die Geschicke des Corps leiten. Ihn wählten die Mitglieder im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung in der Küntroper Schützenhalle zum neuen Vorsitzenden.

20 Jahre war Kandzior im Vorstand tätig. Sein Rücktritt löste eine komplette Umstrukturierung des Vorstandes aus. Denn der neue Vorsitzende Dirk Ratajczak, war bis zur Wahl am Samstag Zweiter Vorsitzender. Somit musste auch dieser Posten neu besetzt werden. Erstmals entschieden sich die Musiker dafür, dass dieses Amt eine Frau übernehmen soll und wählten Katrin Hanel zu ihrer Zweiten Vorsitzenden. Da diese bisher Beisitzerin des Vorstandes war, musste auch ihr Amt neu besetzt werden.

Die Musiker wählten Tamita Menzel in das Amt der Vorstandsbeisitzerin. Lediglich bei der Nachwuchsbetreuung kam es zu keiner personellen Veränderung. So wurde Ann-Kathrin Kühn in ihrem Amt als Jugendleiterin bestätigt. Leistung und Probenfleiß hat in diesem Jahr für das Tambourcorps Küntrop einen besonders hohen Stellenwert, denn der Verein wird sein 90-jähriges Bestehen feiern. Die Jubiläumsfeier wird am 25. und 26. März stattfinden. Nach Mitteilung des Vorsitzenden laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Zur Motivation der Musiker war es sicherlich richtungsweisend, dass Ehrungen für die Häufigkeit ihrer Teilnahme an den insgesamt 32 Proben des Vorjahres vorgenommen wurden. Den ersten Platz teilten sich Jana von der Linde und Hans Werner Sandt. Dessen Leistung sei besonders hervorzuheben, da ihm durch beruflichen Schichtdienst die Teilnahme an den Proben erschwert werde. Den zweiten Platz belegten Hendrik Raphael und Markus Berghoff, Dritter wurde Darius Kemper. Auch die Nachwuchsmusiker gaben im vergangen Jahr ihr Bestes. So haben acht von ihnen mit Erfolg den D 1-Lehrgang NRW absolviert.

Auch einige Termine wurden besprochen, so werden die Musiker am 5. Februar den Kirchgang zur Agatha-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Küntrop musikalisch begleiten. Für den 12. und 13. März ist ein Musikercamp in Arnsberg geplant. Es dient zur Vorbereitung, denn insbesondere im Jubliäumsjahr wollen die Mitglieder Bestleistungen erbringen. ▪ ks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare